Dienstag, 12. Oktober 2010

... er tuts einfach ...

... mein lieber Mann, schneidet die schönsten Rosen im Garten ab und stellt sie in die Küche! :-)



und das ist wieder passiert am Sonntag - als ich nichts ahnend vom Walken kam ...



Da stand das Sträusschen nu, auf dem Zmorgentisch - und danach wanderte es rüber auf die Kochinsel - und dort steht es noch!


Und ja, ich gestehe - es macht mir Freude, viel Freude.

Die Abraham Darby war am Sonntag noch ziemlich zu - und ich wusste ganz genau, welche er abgeschnitten hatte. Ich hab sie draussen betrachtet, hab sie gesehen und gedacht, dass sie hoffentlich noch aufgeht - aber wie schon oft geschrieben. Mich reuht es (jedenfalls ziemlich oft) ... und dafür könnte ich mich selber manchmal ... Ja, ich hab das Gefühl, dem Garten irgendwas wegzunehmen. Ich weiss, ich bin ein Dödel :-) Und grad jetzt, wo der Garten ja noch soooo wahnsinnig belebt ist - wir dauernd in den Liegestühlen liegen und uns an der Rosenpracht erfreuen - natürlich schön warm in Decken eingelullt, damit wir auch nicht erfrieren ... :-), ja da muss wirklich jedes Röschen an seinem Platz bleiben ...  *Lach* - ja ja, ich bin schon noch eine, die noch viel dazu lernen muss, eben auch das Schöne reinzuholen um die Freude daran ein wenig in die Länge zu ziehen - oder eben Freude schon am Morgen früh daran zu haben, wenn Frau feststellt, dass die A.D. sogar total aufgeblüht ist und die schöne Namenlose daneben auch nochmals alles gibt, um ihre Pracht zu zeigen. Ja ja, mein Mann denkt bestimmt nicht so weit wie ich. Er greifft sich einfach die Schere und ratsch ratsch und ab sind die Schönen um seinem Schatz eine Freude zu machen - muss ihn mal fragen, obs auch so gewesen ist :-) - Jedenfalls hat ers goldrichtig gemacht!

Kommentare:

hotel mama hat gesagt…

Guten Morgen meine liebe Ida,

ich hab zwar keinen Garten...nur ab und zu einen in Hege und Pflege während der Urlaubszeit... aber ich verstehe dich soooo gut! Wenn die Gartenbesitzerin zu mir sagt ich soll mir doch ein paar Blumen abschneiden und mitnehmen... ich kann es auch nicht... ich denk immer das tut ihnen doch weh... so abgeschnitten von den anderen... ich weiß das ist Blödsinn... aber so ists halt nun mal;-))
Aber dein Schatz macht es richtig... schließlich erfreut man sich doch immer an so schönen Blümchen... und eben noch viel mehr wenn man sie nicht selber abgeschnitten hat;-))
Wünsch dir einen schönen Dienstag, Ursula

Jolanda hat gesagt…

...es ist halt günstiger die Blumen im Garten der Frau zu schneiden als welche im Blumenladen zu kaufen;-)) Nein, war nur ein Spässli...der liebe Walti wollte Dir doch eine Freude machen. Hat er schön gemacht und ist ihm doch gelungen?

Hab eine schöne Woche
Jolanda

Ida - Garten-Keramik hat gesagt…

... von dieser Warte aus hab ichs noch gar nie gesehen Jolanda :-))))))))))

Station88 hat gesagt…

Liebe Ida,ja die lieben Männer,denn erstens sind sie anders...
Eine meiner letzten Duftrosen habe ich geopfert und mit Zucker in ein Glas verbannt.Den Rosenzucker später zu genießen ,wenn er sich mit der Rose verbunden hat ist ein Genuß, der wieder gut macht ,dass ich eine dafür abgeschnitten habe.
aber oft fühle ich auch so wie du,dass ich sie lieber in freier Wildbahn genieße...
Danke auch für deine allzeit lieben Kommentare.
ich bin ja auch immer bei dir am Schauen ,allerdings nicht immer so schreibfreudig...je nach Tagesform..
GGLG Astrid

Tummetott hat gesagt…

HAllo Ida,
das hat er wirklich goldrichtig gemacht!
Soll sie denn draußen erfrieren? ;O)
Ich grüß dich herzlich
Michaela

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Guten Morgen Ida!
Na das find ich doch mal schön romantisch...
Ein Röschen! Super! Und das duftet bestimmt richtig gut. Ich finde, davon hast du viel mehr, als im Garten!

Jaaa, ich weiß, Hokkaido Kürbisse sind für Faule Gemüter super geeignet ;-)
Nee, der schmeckt auch richtig gut! Aber ich sehe, du weißt bescheid ....

sChönen Tag
Nicole

2 B's World hat gesagt…

Hallo Ida,
aber natürlich hatte er beim Schneiden der Rose im Sinn, Dir eine Freude zu machen.
So soll es doch auch sein.
Laß Dich ruhig ein wenig auf diese Art verwöhnen...das tut der Seele gut.

Liebe Grüße von 2 B's

Elke hat gesagt…

Hallo Ida!
Von meinen Rosen kann ich einfach nichts abschneiden, das bringe ich nicht über's Herz. Bei den büschelblüten Rosen gehen dann die noch geschlossenen Knospen nicht mehr auf, das ist sehr schade.
VG Elke

Silke hat gesagt…

Liebe Ida,
ich kann dich echt verstehen - ich schneide mir auch ganz selten was im Garten ab um es ins Haus zu holen. Aber wenn ich es doch tu, hab ich auch herinnen meine Freude daran.
Aber scht lieb von deinem Mann, dass er dir ein Blümlein gebracht hat, das würd meiner eh nicht machen, das muss ich echt ganz deutlich sagen.
Ganz liebe Grüße
Silke

Fuchsienrot hat gesagt…

Liebe Ida,
das ist doch eine schöne Geste deines Mannes, der dir mit den Rosen eine Freude machen will. :-)
Ich schneide auch nur ganz, ganz selten Blüten für die Vase ab. Ich finde es einfach zu schade, dass die meisten Blumen im Haus nicht so lange halten, daher sehe ich sie mir lieber im Garten an.
LG Angelika

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Okay, ich tu's nun auch. Jawohll! Morgen werde ich zur Schere greifen und mir einen Strauss Rosen abschneiden... naja, wenigstens ein paar, öhm drei... Oder halt doch nur Eine... eine die schon fast am Verblühen ist? Jawohl ich tu's! GG würde es nicht wagen zur Schere zu greifen, er kennt meine Liebe zu den stacheligen Freundinnen und zweifelt wohl daran, ob ich ihm jemals diesen Frevel verzeihen würde... der Gute... wenn er nur wüsste, dass ich darauf sehnlichst warte :o).
Wünsche Dir einen schönen Abend und einen lieben Gruss an den Rosenköpfer

Alex

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,

was für eine goldige Idee...mein Mann würdes das nicht tun...er traut sich nicht , aus Angst ( aber nicht vor mir!!! ) was falsch zu machen...aber jetzt , da wir den ersten Nachtfrost hatten hole ich dei letzten ( oder vorletzten) Rosen auch rein ...
Wünsche Dir einen gemütlichen Abend,
liebe Grüße,
Sanne

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Ida,
also ich schneide auch ganz selten Blumen für die Vase ab, ich bringe es einfach nicht übers Herz. Meistens halten sie in der Vase nicht so lange und dann sind oft noch ungeöffnete Knospen mit am Stengel, die dann keine Chance mehr zum Blühen haben...Allerdings war ich gestern im Garten ganz großzügig mit der Schere zugange und habe mir einen riesigen Dahlienstrauß ins Haus geholt und noch einige Duftrosen für Rosensirup "geköpft", denn es kann jetzt jede Nacht Frost geben; bevor sie erfrieren, hole ich sie dann doch lieber ins Haus. ;)
Es war auf jeden Fall eine liebe Geste von Deinem Mann und der kleine Strauß ist wunderschön.

Liebe Grüße von Bärbel

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo Ida!
Das Rezept ist so leicht, das bekommt auch sicherlich dein Männlein hin!
Wünsche dir viel Spaß bei deiner Mädelsrunde und guten Appetitt!

:-)

Nicole

Smilla hat gesagt…

Liebe Ida, stell dir vor ich war ja noch gar nicht verklinkert mit dir... habe es eben schleunigst nachgeholt!!
...und was ich noch sagen wollte: Deine Rosenfotos sind WUNDERBAR!!! habe aber den selben Skrupel und bin auch immer sehr zögernd beim reinholen.... Ja wir lernen lebensläglich....
Wünsche dir einen schönen Abend!
Herzlich und bisbälderbisoubrigitte(bbbb)

Silke hat gesagt…

Liebe Ida,
oh ich dacht auch - ich strick nicht gerne - und jetzt strick ich ständig :) Echt nur ganz einfache Sachen wie Pulswärmer und Spültücher aber se ist echt gemütlich mit der Katze auf dem Sofa zu sitzen und zu stricken.
Ganz liebe Grüße
Silke

Träumerin hat gesagt…

Liebe Ida

recht hat er Dein GG - soll Dir eine Freude machen - verdient hast Du das immer! Und recht hat er, dass er die Rose im Garten schneidet - Ihr habt ja noch welche... :-)!
Meine Goldelse hat sich dieses Jahr auch wieder sehr gut gehalten und ich frage mich, warum ich eigentlich nicht mehr Rosen habe! Tja, einfache Antwort dazu - wo hat`s denn noch Platz....!

Liebs Grüessli
Träumerin

Bernstein hat gesagt…

Hallo Ida,
heute habe ich über die Seite von Smilla zu Dir gefunden und bei Deinem Post musste ich herzlich lachen und dachte mir, die Worte könnten von mir sein. Ich schneide so ungern Blumen aus dem Garten ab. Nur, wenn ich anderen eine Freude mache, bin ich damit großzügig. Da ist es doch sehr schön und gut, dass unsere Männer keine Berührungsängste haben und damit uns eine Freude machen.
GlG Bernstein

Jana hat gesagt…

Ganz hübsch dein Röschen so auf alt gemacht.
toll.
Schönes Wochenende.Herzlichst Jana