Donnerstag, 17. Juli 2014

D'Luft isch dusse ...

... oder so gesagt, dass es auch alle verstehen: Die Luft ist draussen!
... was bedeutet, dass ich nun eine kleine Sommerpause einlege.


Abschalten, Pause machen vom Alltag - oder dann wenigstens abends ... nach der Arbeit, sich vielleicht auch etwas neu finden.


Den Kopf für Neues frei machen. Auch eine kreative Pause einlegen.


Sich etwas vermehrt einfach dahindümpeln lassen. Sich selber auch mal Ruhe gönnen (ob ich das wohl schaffe?).


Sonne geniessen - oder eher den kühlen Schatten. Die Seele baumeln lassen.


Sich vielleicht auf einen neuen Weg begeben. Eine schöpferische Pause einlegen ...


In die Ferne schauen, den Blick schweiffen lassen um Neues einzufangen, sich dann im Alltag wiederzufinden, gestärkt und mit neuem Tatendrang!

Ja ... und genau dafür und deshalb lege ich mal eine kleine Pause ein - eben auch auf dem Blog, was jetzt nicht heisst, dass ich  mich in der Bloggerwelt gar nicht mehr sehen lasse. Aber manchmal setze ich mich einfach zu sehr unter Druck, habe das Gefühl, dass ich noch müsste ... eben auch hier. Und nein, das kann es ja nun wirklich nicht sein. Wie ich aber auch auf anderen Blogs schon hin und wieder gelesen habe, geht es euch wahrscheinlich auch immer wieder mal ähnlich. Eben auch das Gefühl zu haben, nichts mehr Neues intus zu haben, die Bilder ähneln sich, alles schon irgendwie dagewesen. Aber schliesslich und endlich wiederholen sich ja auch die Monate, Jahreszeiten ... und auch die Arbeiten ähneln sich in Haus und Garten. Und aus dem Töpferkeller gibts halt auch nicht dauernd Neues zu berichten, da das Töpfern in letzter Zeit eher zu kurz gekommen ist. Und darum ... ein Päuschen ist schon gut, passt. Aber ... vielleicht bin ich schon übermorgen wieder da mit etwas, was ich euch unbedingt zeigen möchte. Vielleicht bin ich auch heute schon wieder bei euch zu Gast - einfach so, wie es mir jetzt gerade gefällt und ich Musse dazu habe... Verloren gehe ich euch aber nicht, auch wenn es hier doch wider Erwarten etwas länger ruhiger sein sollte

Habt es fein und habt eine wunderschöne Sommerzeit - und denkt daran, auch mal ein Päuschen einzulegen, auch einmal einfach zu Sein. Ich muss es mir selber auch immer wieder selbst verordnen und es gelingt mir auch - nicht immer, aber immer öfters :-)


Eure Ida

Mittwoch, 9. Juli 2014

Ich will ja nicht jammern!


... aber ist es nicht so, dass sich jetzt eigentlich der Sommer zeigen sollte?
Nu denn, ich hoffe mal auf Morgen, oder vielleicht doch erst Übermorgen? Bestimmt wird er schon noch seine Spuren hinterlassen ... eben der Sommer. Ich bin da mal zuversichtlich.



Aber heute wars alles andere wie sommerlich. Immer wieder Regenschauer tagsüber, windig und richtig kalt für diese Jahreszeit. Und der Abend zeigte sich keineswegs versöhnlicher. Nu denn, damit es etwas Gemütlicher war, haben wir im Cheminée ein Feuerchen entfacht. Hm, passt schon nicht wirklich in die üppig grüne Jahreszeit ... eben Kerzenlicht und Kaminfeuer :-) Egal, hauptsache gemütlich, oder?

Habt eine richtig gute Restwoche auch wenn uns das Wetter nicht so hold sein soll.

Herzlichst
Eure Ida








Freitag, 4. Juli 2014

Ferienzeit ...

... und es ist Regen angesagt!

So erging es uns diese Woche. Eigentlich hätten wir Wandern gehen wollen. Ein Berghotel war an einem Alpsee gebucht ... aber ... das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. So haben wir also kurzfristig das Hotel storniert und auch kurzfristig unsere Ferienwoche umgekrempelt. Denn ein paar Tage abschalten kann man doch auch von zuhause weg und so Vieles ist doch gleich vor der Haustür ...

Na ja, nicht ganz vor der Haustür lag Bischofszell!


Aber die Fahrt dorthin hat sich allemal gelohnt - letzten Samstag. Der zweitletzte Tag der Rosenwoche. Schon so viel habe ich davon gelesen und nun durfte ich mich von dieser Pracht selbst überzeugen!


All die geknipsten Rosenbilder würde diesen Post bei weitem sprengen, deshalb nur ein paar wenige Impressionen.


Und auch dieses Bild erzählt eine besondere Geschichte - die aber wie bereits erwähnt den Post zum Überlaufen bringen würde. Es sei nur soviel gesagt: Die Katze rechts heisst nun Ida, und nein, sie steht nicht in meinem Garten - leider nicht!!! Und dies, obwohl ich sie wirklich kaufen wollte und sie auch verkäuflich war. Aber ich hoffe ganz fest, dass ich doch noch zu dieser (nicht diese aber dieselbe) Katze kommen werde, welche aber erst noch von England rüber hüpfen muss.

Tja, und in Bischofszell wurde ich dann total inspiriert und es ist ein erstes Rosentöpfchen entstanden, welches aber noch verfeinert werden muss! Aber die Idee halte ich mal fest.


Apropos Töpfern - da ist diese Woche auch noch was fertig geworden, nämlich diese Auftragsarbeit ... eine Stele ...


Hier steht sie noch in meinem Garten - freuen tue ich mich drüber, dass sie seit heute die neue Besitzerin erfreut und ihr wunderschönes Gärtchen verschönert! Genau dafür sind doch Ferientage auch toll ... und dafür, dass Schwemmholz geschruppt werden kann am Weiher, Schwemmholz zusammengesucht eben für solche Stelen :-)

Und ja richtig, es regnete ja auch in dieser Woche. Am Sonntag ganz ordentlich und auch der Montag fiel so ziemlich ins Wasser - wie übrigens auch der Mittwoch. Das ideale Wetter, um mal in Möbelhäusern rumzustöbern, denn schon längst wärs an der Zeit für ein neues Bett!


Nun, ein Bett ist noch nicht bestellt - wir konnten uns noch nicht wirklich entscheiden ... sind noch etwas auf der "Kipi" (etwas am Schwanken) ob es nun so eines oder ein anderes sein soll. Und mit Walti in Möbelhäusern zu stöbern - uuuuäääääähhhh, na ja, wirklich ein Spass ist es nicht. Denn so nach rund einer Stunde oder maximal zwei (es ist für ihn wirklich das höchste der Gefühle) hat er gestrichen die Nase voll. Aber ich bin mir sicher - wir werden schon noch fündig werden ... uns entscheiden ... irgendwann!

Aber wir hatten auch sonnige Tage. Ein Tag wie aus dem Bilderbuch, um mal in den Zoo nach Zürich zu fahren. Es ist Jahre her, seit wir letztmals da waren!


Beeindruckend das neue Zuhause für die Elefanten! Eine einfach umwerfende Halle mit passender Umgebung für die Dickhäuter!


Ein wunderschöner Tag, den wir mit all dem Getier verbracht haben!

Ach ja ... apropos Tier ... also da hab ich doch tatsächlich diese Woche auch ein entsprechendes Geschenk erhalten ...


Ups verschwommen ... na ja, lassen wir es mal so ... Geschenk war vom Miro!

Eine weit erfreulichere Überraschung hat mich aber von Barbara - Balla's Reich - erreicht!


Hej Barbara, diese Überraschung ist dir perfekt gelungen. Vielen vielen Dank für die Köstlichkeiten (Löwenzahngelee und Schoggistängeli ... Mjami) und die so wunderhübsch gewerkelten Sachensächeli (Häckelblümchen und ein in einem wunderschönen Rosenstöffchen eingebundenes Notizblöckli). 

Hin und wieder war dann aber natürlich auch Garten angesagt. Wie könnte es anders sein. 
GartenGenuss ... aber auch GartenArbeit!


Walti hat zur grossen Schere gegriffen und die Thujahecke gestutzt ... und ou weija, kurz bevor er fertig war das Malheur des durchgesäbelten Kabels. Das hätte glatt mir passieren können *grins*. Aber alles halb so schlimm, schliesslich hab ich doch einen sehr praktisch veranlagten Mann, welcher solche Zwischenfälle leicht beheben kann. Und ja, die Hecke konnte fertig geschnitten werden - das war eine doch ziemlich schweisstreibende Arbeit kann ich euch verklickern ... und das in den Ferien! Aber ... wir beide sind nu einfach zufrieden, ist das auch wieder gemacht und genau dafür sind Ferien doch auch da!

Aber Ferien wären keine Ferien, wenn nicht auch mal die Füsse hochgelagert würden ... sich in den Liegestuhl zu pflanzen und erst wieder aufzustehen, wenn das Buch fertig gelesen ist!

 
So eben auch geschehen diese Woche! Hach Frau Gwundergarten, dein Roman ist eine Wucht! Schwelg und Schmelz!!!

Toll war die Woche - auch so und ich freue mich bereits auf die nächsten Ferien, welche bereits in Sichtweite sind. Mal schaun, womit die Tage dann ausgefüllt werden.

Euch allen wünsch ich ein wunderschönes Wochenende und wer bereits in die Ferien abdüsen kann - geniesst die tolle Zeit.


Eure Ida