Dienstag, 17. August 2010

Schwere "Töne" ...

die da im Keller lagern! Ja das hat wahrlich nix mit "Tönen" zu tun, wie ihr seht. Töne sind leicht - na ja, können auch schwer und schwierig sein, hüpfen davon oder hallen noch lange nach ... je nach Ton. Aber der Ton, mit dem ich mich oft abmühe ... hm, nein, das ist der absolut falsche Ausdruck ... es müsste eigentlich heissen, "der zwischen meinen Fingern zu Leben erwachen soll", der tönt dann ganz anders, wenn man überhaupt von tönen reden kann. Nochmals nein, definitiv, der tönt überhaupt nicht, ausser ich gebe ein paar Töne von mir, wenn das Kunstwerk vielleicht nicht so gelingen will, wie ich es mir eigentlich wünschte. Und Ton ist nicht gleich Ton. Es gibt ihn in den verschiedensten Farben, von creme bis weisslich, von graubeige bis toastbeige, von rot bis schwarz, von lachs bis grau ... , fein, grob, schamottiert (Schamotten sind die klitzekleinen Steinchen, die bei der Verarbeitung aber eine grosse Rolle spielen - je nach getöpfertem Gegenstand), Ton kann kleben, elastisch sein, trocken in der Verarbeitung oder dann auch nass oder zu nass ... Es gibt Dreh- und Aufbauton, Rakuton, Steingut- und Steinzeugton .... Ihr seht, Ton ist auf jeden Fall nicht einfach gleich Ton.


In  ungebranntem Zustand kommt der schwarze Ton rot daher, der beige ist dunkelbraun und der weisse ist beige, der lachsfarbene hellbraun ... da soll noch jemand den Durchblick behalten ...



In Säcken à 10 bis 12,5 kg lagern noch zig Kilo in meinem Töpferkeller. Und wenn ich mir vorstelle, dass ich bereits ein paar 100 Kilo Ton zu Vögeln, Fischen, Stelen, Figuren, Kugeln, Igeln, Fröschen, Krönchen, Katzen, Engeln, Sternen, Gesichtertöpfen, etc. etc. etc. vertöpfert hab .. das ist doch purer Wahnsinn ... Was es wohl aus diesem Ton noch alles geben wird ... ihr dürft euch überraschen lassen ... und ich mich wohl auch :-)

Kommentare:

Einfachschön hat gesagt…

Hallo Ida,
danke erstmal für deine lieben Kommentare - ich mag auch keine Spinnen *igitt*.
Deine letzten Rosenbilder haben mir sehr gefallen - wundervolle Rose. Ich scheue mich ja immer, Rosen in den Garten zu pflanzen - höre so oft, dass sich so "heikel" sind, aber vielleicht probiere ich es doch mal...
Das mit dem Ton glaube ich dir alles - wie sollte ich auch nicht, du könntest mir alles mögliche erzählen ;-)) - ne, Scherz beiseite. Ist wirklich sehr interessant. Rot wird zu schwarz usw. - ich denke, du hast das im Griff oder irrst du dich doch mal?
GLG Bianca

VINTAGE hat gesagt…

Liebe Ida,

ich könnte dir nicht im Ansatz sagen, ob es Ton in der Vielfalt in Uruguay gibt. Vielleicht... vielleicht auch nicht. Vielleicht in weiß-grau, vielleicht aber auch nur in rot. Vielleicht sogar in schwarz, eher jedoch im ........Plastiksack ;)

Produziert wird. Das weiß ich. Es gibt auch eine Dorf direkt an der Küste, in dem zu 99,9% Künstler leben und aus unterschiedlichsten Materialien Kunstgewerbe herstellen. Auch Keramiken. Aber nicht so schön, wie in Marokko und auch nicht so natürlich, wie in Schweden. Eben anders... auch farblich im Fertigzustand.

Und dass Ton nicht gleich Ton ist, ist eigentlich logisch. Wolle ist ja auch nicht gleich Wolle und Stoff nicht gleich Stoff ;)

Irgendwie spannend ....

Ganz liebe Grüße

VINTAGE

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Grins, aber eines ist klar: Bei Dir herrscht der gute Ton vor. Genial wie Du Deinen Ton umschrieben hast und auch ich bin schon ganz neugierig was alles daraus entstehen wird. Du wirst es uns hier bestimmt zeigen *freu*.
Liebe Grüsse
Alex

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,
ich beneide Dich um Dein Hobby....
ich mag Ton auch sehr, hätte aber nicht das Geschick...bin gespannt, was Du daraus zauberst...
Lieben Gruß und einen sc hönen Tag,
Sanne

Irene hat gesagt…

Hallo Ida..Wahnsinn welche mengen du noch zu verarbeiten hast, aber es muss ein wunderbares Hobby sein..leider fehlt mir die Fingerfertigkeit :-)) bin mal gespannt,was noch alles unter deinen geschickten Händen entsteht. LG Irene

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo Ida!
Danke für dein liebes Kommentar!
Ich hoffe auch dass das Wetter wieder etwas sommerlicher wird! Aber fürs Wochenende siehts glaub ich besser aus! Dann können wir beide wieder Garten und Balkon genießen... freu mich schon drauf!

Liebe Grüße
Nicole

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Ida,
der kreative Umgang mit Ton, das Töpfern schöner Dinge hat mich auch schon immer brennend interessiert. Leider hat der Tag aber nur 24 Stunden und ich habe schon viel zu viele Hobbies, für die die Zeit so schon nicht reicht. Also werde ich mich weiterhin an Deinen schönen getöpferten Kunstwerken hier erfreuen. Bin auch gespannt, was in Deiner Töpferwerkstatt noch so alles entstehen wird.

Liebe Grüße von Bärbel

schweizergarten hat gesagt…

Oh sind das schöne Farben! Mein erster und einziger Töpferkurs hat mir leider das weitere Interesse daran gründlich vermasselt. Mein Objekt hat nämlich mehrheitlich die Kursleiterin gemacht, weil sie es nicht lassen konnte immer wieder korrigierend einzugreifen und mir das Werkstück erst praktisch fertig wieder zurückgegeben hat :-( dabei wollte doch ICH weitermachen *grrr*

LG Carmen

Planthunter hat gesagt…

Oh eine Wissenschaft für sich.....
daran habe ich mich noch nie gewagt....
grüne Grüße Sandra

Herz-und-Leben hat gesagt…

Herrlich! Den kenne ich noch nur zu gut. Was habe ich damals, als mein zweiter Sohn ganz klein war, mit Begeisterung getöpfert (Aufbaukeramik) - aber irgendwann verblieb es auch mangels der Möglichkeiten, wie Brennofen in der Nähe ... Aber wer weiß, vielleicht fange ich nochmal irgendwann an ... man soll ja nie "nie" sagen ...
Und wie ich grad in die Kommentare reinlese ... also bei mir wars umgekehrt, die Kursleiterin war eine Super-Frau und hat uns alles ganz märchenhaft vermittelt - einfach ein Traum und eine wunderschöne Zeit! Dabei konnte ich mir mal NIEEEE vorstellen, mit Erde herumzumantschen *lach*

Bei dem Mäuschen habe ich mich wirklich gefragt, was sein kann - ob gar Gift, denn wir haben sowas nicht im Garten. Aber wenn sie so aussehen, wenn Katzen sie erwischt haben. . . ich dachte immer, man sieht dann irgendwo Blut? Katzenbesuch bekommen wir ja immer mal ...

Liebe Grüße
Sara