Mittwoch, 28. Mai 2014

aller süssen Dinge sind 3

Holunderblüte!
Ja sie ist voll im Gang. Der Garten ist derzeit eine Oase der Sinne. Einerseits der betörende Rosenduft, andererseits aber eben auch die Holunderblüte - ich liebe dieses süsse Willkommen beim Betreten des Gartens! Also was liegt da näher, als diesen wunderbaren Duft etwas einzufangen!


Aber nur Holunder wäre ja langweilig. Wie wäre es zusammen mit der Erdbeere?


Und so ist sie entstanden, die Erdbeerkonfi mit Holunderblüten

500 g Erdbeeren
160 g Gelierzucker
1 EL Zitronensaft
1 Handvoll Holunderblüten

Erdbeeren vorbereiten, mit Gelierzucker in einem Topf etwas ziehen lassen. Zitronensaft zufügen, unter Rühren aufkochen lassen und dann sprudelnd einkochen - mindestens 10 Min. Nach der Hälfte der Zeit die Holunderblüten unterrühren. Wer es mag, die Konfi so in vorbereitete Gläser füllen und verschliessen - ich selber habe die Masse püriert und dann abgefüllt. Morgen werde ich euch berichten können, wie sie schmeckt :-)



Und dann wäre da noch Holunder mit Zitrone!


Und damit habe ich den Holunderblütensirup angesetzt.

ca. 15 - 20 grosse Holderblütendolden
2 l Wasser
1,5 kg. Zucker
40 g Zitronensäure
1 Zitrone

Die Blütendolden und die in Scheibe geschnittene Zitrone mit 2 l kochendem Wasser übergiessen. Dann Zucker und Zitronensäure einrühren und auflösen. 24 Std. zugedeckt stehen lassen.
Danach alles durch ein Tuch abseihen, Blüten ganz feste ausdrücken. Aufkochen und siedend heiss in saubere Flaschen abfüllen. Fest verschliessen. Der sollte sich so sicher ein Jahr im Keller halten.

Mmmmh, wie wir den mögen!

Aber ... da wär dann noch das dritte Süsse - Holunder mit Orange, die beiden vertragen sich auch ganz schön gut sage ich euch!

Empfehlen kann ich euch diesen Holunderblütengelee mit Orangensaft.

10 Holunderblütendolden
3/4 lt. Orangensaft wenn möglich frisch gepresst
500 gr Gelierzucker
1 Zitrone - ausgepresst

Holunderblütendolden kräftig ausschütteln, Blüten mit der Hand oder einer Gabel abstreifen und in einer Schüssel mit dem Orangensaft vermischt rund einen Tag an einem kühlen Ort ziehen lassen.
Danach die Mischung durch ein Tuch abseihen und dabei die Blüten auch wieder gut auspressen. Gelierzucker zugeben und je nach Geschmack auch den Saft einer Zitrone. Die Mischung zusammen in einem grossen Topf rund 5 bis 10 Min. sprudelnd kochen. Abgeschäumt in heiss ausgespühlte Gläser füllen, fest verschliessen und ... ich stürze die danach noch kurz.


Und auch da kann ich euch erst übermogen berichten, wie der Gelee geworden ist. Ich kann das Rezept aber wirklich empfehlen, denn bereits im letzten Jahr ging dieer Gelee bei mir weg wie warme Weggli *lach*. Übrigens, ich weiss nicht, wie ihr das macht. Aber wenn in den Rezepten von wegen aufkochen 5 Min. steht, verdoppelt sich die Zeit bei mir garantiert, ansonsten der Gelee eben eher einem dickflüssigen Sirup gleicht. Sagt mal, habt ihr da ein Patentrezept, wie ihr die Konfi bzw. den Gelee schön dick hinkriegt?

So denn, jetzt wünsch ich euch gutes Gelingen, wenn ihr vielleicht das eine oder andere der drei süssen Rezepte mit in eure Küche nehmt. Und ... wem es an Holunder mangelt ...


... nur zu, bei uns im Garten hats davon noch baumweise.

Geniesst den Feiertag!


Eure Ida

Kommentare:

Chalisas Klostergärtchen hat gesagt…

Liebe Ida,

das liest sich alles sooo lecker und Erdbeermarmelade ist mir die liebste. :-) Mit Holunderblüten ist sie sicher noch feiner. Dann laßt es Euch mal gut schmecken. Im neuen Garten hab ich leider keinen Holunder mehr, aber zu Dir ist es jetzt doch ein bißchen weit. :-)
Hab einen schönen Feiertag!

Liebe Grüße
Petra Michaela

Renate Waas hat gesagt…

was für tolle Bilder Ida!
Die Erdbeeren mit dem Holunderblütchen!
Die Zitronen und der Sirup im Topf!
Bin ganz begeistert.
Die Konfitüre schmeckt bestimmt super lecker!
Viele Grüße von Renate

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Das sieht aber sehr lecker aus!!!! Ich versuche, mir im Moment zu merken, wo die besten Holunder zu finden sind, denn ich mache immer Marmelade aus den Früchten!!!! Wenn ich dann im September unterwegs bin, braucht es immer eine ganze Weile, bis ich ein paar Beeren zusammen habe! Ich mische übrigens die passierten Früchte mit Orangensaft! Ein sehr leckeres Rezept! Ich habe festgestellt, dass manche Früchte einfach nicht so richtig gelieren wollen! Ein Patentrezept habe ich da aber auch nicht!
Viele Grüße von
Margit

Rita hat gesagt…

Holunderblütengelée mit Erdbeeren kenne ich nicht, tönt aber so lecker und das werde ich gerne ausprobieren. Auch Orangen und Holunderblüten ist neu für mich, auch das tönt lecker! Unsere Holunderblüten sind leider schon durch - aber Sirup mit Zitrone wurde wie jedes Jahr eingekocht und schon ausprobiert. Liebe Ida, ich finde deinen Holunderpost wunderschön und inspirierend! Ich wünsche euch ein schönes langes Wochenende mit vieenSonnenstunden!
Herzlichst Rita

Rosalie hat gesagt…

Ha, da bist Du mir mit diesem Post voraus. Egal, ... die Holunderzeit find ich auch herrlich. Wunderschön-zarte Blüten und tausenderlei Rezepte. Sirup, Likör und Gelee hab ich schon fertig, jetzt will ich auch noch die Erdbeeren mit Holunderblüten probieren, stell ich mir sehr fein vor.
Genieß die Pracht, lieb Idalein und hab ein herrliches Wochenende
Liebe Rosaliegrüße

Meine grüne Wiese hat gesagt…

Liebe Ida,
ich hab vor kurzem Holunderblütengelee mit Apfelsaft gemacht. Es hat gut geliert, aber auch nicht perfekt. Ich denke aber mit Gelierzucker 1:1 klappt's besser. Und an der Luft, also ohne Deckel würde es auch besser funktionieren, aber wie soll man das bewerkstelligen?
Ich werde mein Rezept auch demnächst posten.
Ganz liebe Grüße
Melanie

Hillside Garden hat gesagt…

Hallo Ida, du hast ja tolle Ideen! Weißt du, was mir am Besten gefällt? Der Löffel mit dem Herz innendrin, sowas hab ich noch nie gesehen!

Normalen Holunder haben wir nicht, nur drei bunte, ich glaub, die Blüten kann man nicht verwenden.

Sigrun

geistige_Schritte hat gesagt…

wie lecker die Rezepte und das kann ich mir vorstellen wie gut sie dir munden.. ich kaufe mit Holunder immer auf dem Wochenmarkt...
Danke für deine liebevolle Post mit dienen fabelhaften Rezepte
Schönen Himmelfahrt wünsche ich dir!
Lieben Gruss Elke

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Ida
Das hört sich wirklich sehr lecker an. Mmmmhhh.... Deine Confis sind sicher fein. Erdbeeren und Holunder sowie Holunder und Orangen habe ich noch nie gehört. Tönt aber wirklich uh-fein! Auch ich muss meine Confis immer länger kochen. Sie wären sonst viel zu flüssig.
Einen gemütlichen Feiertag wünscht Dir Yvonne

Balla'sReich hat gesagt…

Also das mit den Orangen merk ich mir, die anderen kenn ich schon.
Je nach dem muss ich meine Konfi auch länger kochen, kommt immer auf den pektingehalt der Früchte an habe ich mich belehren lassen von einer Super Konfi-Köchin:-)
Grüessli
Barbara

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo Ida,
jetzt hast du mich aber erwischt! :)
Ich liebe Marmelade und probiere immer gerne Neue aus. Ich glaube das erste Rezept wird direkt am WE nach gekocht. Bei mir blüht der Holunder nämlich auch zur Zeit.
Ganz liebe Grüße
Dagmar

trixistrauminsel hat gesagt…

Hallo Ida,
es ist herrlich, dass ich gerade jetzt auf deinen Holunder-Post stoße. Wir haben vorhin beim Frühstück davon gesprochen, dass wir heute ein paar Blütendolden pflücken und ansetzen werden.
Ich mach das Holunderblütengelee immer mit Limetten und lege ein paar Blätter Minze zum Ziehen mit hinein ... ganz lecker ... riecht dann wie Hugo.
Nachdem du soooo viel Holunder hast, kannst auch etliche wachsen lassen und im Herbst ein Gelee aus den Beeren zusammen mit Himbeeren machen .... auch superlecker.
In dem Sinne, lass dir deine Köstlichkeiten schmecken und genieße den Feiertag,
liebe Grüße, Trixi

GartenPee hat gesagt…

Hallo Ida!
Super lecker sehen sie aus, deine Geeles...
Erinnert mich daran, das ich auch mal ans Ernten denken müßte...
Erdbeer/Hollunder wäre da doch ein Anfang!
Sei lieb Gegrüßt, Pee

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Himmel noch mal! Jetzt hängt mir schon wieder der Sabber von den Mundwinkel *seufz*... die arme Tastatur *kicher*. Unser Holderebäumchen gibt leider nicht so viele Blüten ab, als dass ich mal was davon ausprobieren könnte. Gut, es ist auch noch klein, ein Ableger des alten Baumes, den die Mäuse oder sonst wer erlegt haben. Er muss noch wachsen und wer weiss, vielleicht in ein paar Jahren, kann ich dann auch leckere Orangen-Holunderblüten-Konfi aufs Brot schmieren. Die Hoffnung stirbt hoffendlich nach dem Holunderbaum.
En liebe Gruess u häb ganz es schöns langs Wucheändi.
Grutzli
Alex

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
ich glaub ich werd wohl doch eher ein Holunderbäumchen kaufen gehen , zwinker, zwinker....oder den von meinen Eltern plündern gehen , kicher.
Mir läuft eben auch gerade das Wasser im Mund zusammen bei all den Köstlichkeiten .....jiammy.
Hab ein schönes Wochenende
liebi Grüess
caro

Jana hat gesagt…

Hallo Ida. Sieht das gut aus deine KOnfitüre ie ist bestimmt sehr köstlich. Auch deine Fotos sind toll anzusehn.
Schönen Feiertag und liebe GRüße Jana.

Alexandra Gall hat gesagt…

Liebe Ida,
das hört sich alles ganz lecker an und die kleinen Holunderblütchen sehen so hübsch aus.
Herzliche Grüße Alex

Cornelia hat gesagt…

Mmh...Erdebeerkonfi mit Holunderblüten schmeckt bestimmt auch lecker. Aber probier doch auch mal Rhabarberkonfi mit Holunderblüten, herrlich!!! Griessli Cornelia

Cornelia hat gesagt…

Mmh...Erdebeerkonfi mit Holunderblüten schmeckt bestimmt auch lecker. Aber probier doch auch mal Rhabarberkonfi mit Holunderblüten, herrlich!!! Griessli Cornelia

Kath rin hat gesagt…

Oh, das sieht alles miteinander sehr lecker und ansprechend aus! Der Holunder blüht hier zwar auch schon, aber die Erdbeeren sind noch nicht erntereif - liegt wohl am schlechten Wetter.

lg kathrin

Elfenrosengarten hat gesagt…

Ohohoh!
Das hört sich ja so lecker an!!
Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :-)
Ganz viele liebe Sonnengrüße
sendet dir die Urte :-)

Mein Waldgarten hat gesagt…

Meine liebe Ida,
endlich schaffe ich es einmal wieder hierher. Holundersekt oder -sirup mag ich auch sehr gern. Bislang kam ich aber noch nicht dazu, ihn anzusetzen. Zuviel anderes um die Ohren. Aber ich bin in unserer Familie auch nahezu die Einzige, die das mag, die anderen verziehen ihre Gesichter bei Holunder und dann lohnen keine größeren Mengen. ;-)

Unsere Erdbeerplantage bietet auch bald Erdbeeren zum Selberpflücken. Es war doch nun wieder eine Weile kühl und regnerisch, so daß sich die Ernte trotz der frühen Wärmeperiode nun doch verzögert hat.

Ich wünsch' Dir ein schönes Wochenende und sende viele liebe Grüße
Sara

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Ida,
oh hmmm, und so traumhaft fotografiert! Da scheint gleich die Sonne in meinen verregneten Sonntag.
Wie wunderbar!
Hab eine wundervolle Zeit
Elisabeth

Tante Mali hat gesagt…

Liebe Ida,
oh hmmm, und so traumhaft fotografiert! Da scheint gleich die Sonne in meinen verregneten Sonntag.
Wie wunderbar!
Hab eine wundervolle Zeit
Elisabeth

atelier gs hat gesagt…

liebe ida
deine confis sahen so lecker aus, dass ich heute mich heute in der früh auf die suche nach holunderblüten macht. geplant war sowieso, noch in dieser woche sirup zu kochen. auf dem nachhauseweg musste ich noch gelierzucker kaufen. im coop gibt es neu ein gelierzucker speziell für erdbeerconfi. ich habe sie ausprobiert. super, nach vier minuten sprodelndem kochen war meine erbeerconfi mit blüten fertig. super lecker. danke für das rezept.
liebi grüessli
gaby

Elkes bunte Mischung hat gesagt…

Hallo Ida,
dein Holler-Rezept mit Orange klau ich mir doch gleich mal. MMh, das wird bestimmt lecker. Morgen schwing ich mich aufs Radl und such nach läusefreiem Holunder, da meiner total befallen ist von den Tierchen. Das ist heuer eine Plage hier, unglaublich.
LG sendet dir Elke