Montag, 6. Mai 2013

Au weia ...

... das tut weh!
Denn ... das ist ja echt voll in die Hose gegangen!



Ich erspar es euch, noch viel dazu zu sagen ...



... einzig: Das Mitzeli WAR Mitzeli! Nun ist die Katze, oder das, was es sein soll, ein "no name Objekt! Ich erspar euch die Farbe, nicht dass es euch auch noch übel wird ...  
("snief"Caro, das ist wirklich ganz schön daneben gegangen und ich getrau es fast nicht zu zeigen *schäääääm* ...)
 


Tja, das ist die andere Seite der Töpferei. Nicht alles was toll getöpfert ist wird dann auch was, wenn Frau es versaut mit der Glasur ... aber heut kann ich schon wieder grinsen, wenn ich das Getier anschau ..., aber ich gestehe, es hat mir den Sonntag schon etwas vergraut ...
Und der Minou, na ja, der wird wohl noch einige Zeit auf sein Mitzeli warten müssen. Aber ... wie so oft, etwas Rechtes braucht halt einfach seine Zeit und schon oft wurde eben aus der ersten Liebe nix ... und es musste eine Zweite daher oder auch eine Dritte - was ich aber nicht hoff. Auf jeden Fall bewahrheitet sich wieder mal das Sprichwort von wegen "aus Schaden wird man klug". Hab das Malheur bereits in meinem Brennbuch notiert. Also DAS wird mir nicht mehr passieren.

"Autsch" auch im Garten.
Irgend ein Viech scharrt Löcher! Tiefe Löcher!! Und immer an derselben Stelle.



Was das wohl sein kann? Ist es der Fuchs, den wir schon ein paar Mal gesichtet haben?
Oder kommen die Löcher wohl von einem Marder? Eine Katze kann es nicht sein, unmöglich. Die Löcher sind zu tief!


Ist ärgerlich und ich mach mir Sorgen um die Rosen, denn das Tier gräbt wirklich bis an die Wurzeln.


Auch beim Trutchen waren Löcher, sicherlich 4 Nächte lang. Und tags darauf haben wir immer wieder anderes abgedeckt. Seit diese Konstruktion dasteht, hat das Trutchen Ruhe. Aber eben, das Hochstämmchen daneben hat nun das erste Mal ein Loch abgekriegt. Tststs.



Ihr seht, es läuft was im Hause Garten-Keramik. Ob im Keller oder im Garten ...
Nu denn, diese Woche kann nur besser werden.

Auf jeden Fall wünsch ich euch einen prächtigen Wochenstart!
Habt es fein.


Eure Ida

Kommentare:

Tonzauber hat gesagt…

...oh,die arme Mieze...Ja, leider kommt nicht alles schöne, was in den Töpferofen rein geht auch schön wieder raus...das kenne ich nur zu gut ;O)

Lieben Gruß
Ivonne

Rosamine hat gesagt…

Liebe Ida,
Deine Mieze sieht vielleicht nicht perfekt aus, aber so schlimm sieht sie jetzt auch wieder nicht aus. Starte doch noch einen zweiten Versuch, dann wird's bestimmt besser. Deine erste Variante ist auf jeden Fall ein Unikat:0)

Wünsche dir eine ganz schöne, warme Woche.
Liebe Grüsse.
Rosamine

Danny hat gesagt…

Liebe Ida,

oh je, dass tut mir leid, dass dir die Glasur misslungen ist. Ist die Katze jetzt nicht mehr zu retten??? Das wär ja schade.
Bei deinen Löchern im Garten, da kenn ich mich nicht aus, ich hoffe, dass sich das Getier einen bald einen anderen Platz zum buddeln sucht, die schönen Rosen brauchen jetzt den Platz, gell!
Einen lieben Gruß und einen guten Start in die kurze Woche wünscht Dir,

Danny

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
was soll's , sowas passiert auch mir immer mal wieder.....ist doch ein guter Grund um bei mir in der Töpferei ein neues Mitzeli zu machen , grins.
Ida sag einfach wann Du vorbei kommen möchtest.
....und die Löcher im Garten sind irgendwie kurios , was das wohl für ein Tier ist?
Hab einen guten Wochenstart und sei ganz lieb gegrüsst
caro

Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Ida,
so schlimm sieht sie doch garnicht aus? Kannst du sie nicht nochmal bemalen? Ich habe da keine Ahnung :-) Die Löcher sind ja ein Ding.
Unsere Mietzen buddeln auch manchmal. Aber niemals so tief!
Die Abdeckung ist eine gute Idee und sieht auch noch schick aus :-)
Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche
Ganz viele liebe Grüße
sendet dir Urte

Renate Waas hat gesagt…

... au weia - wer buddelt denn da bei Dir?

Von der Katze seh ich gar nicht viel - ist es wirklich so schlimm?

Eine gute Woche Dir auch - es wird ja wenigstens einigermaßen warm!
Viele Grüße von Renate

Rita hat gesagt…

Au nei - das tut mir leid! Aber ich denke, das gehört definitiv zu einem "Töpferinnen-Leben". Ein Vorteilhat doch dieses Malheur - ganz bestimmt darfst du nochmals bei der lieben Caro einen wunderschönen Nachmittag erleben. Man muss überall das positive sehen!!!
Einen prächtigen Montag wünscht dir Rita

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Liebe Isd,
ich finde auch, daß die Katze trotz alledem noch recht gut ausschaut. Aber die Glasur wird wohl missglückt sein? Kann leider nicht alles gut erkennen. Habe allerdings inzwischen auch ein Augenproblem.

Wirklich ärgerlich, wenn Tiere im Garten buddeln. Wir haben ja auch ein Tierproblem. Aber mit Hilfe von Hasendraht kann man da viel machen, denn das mögen die zarten Pfötchen so gar nicht!

viele liebe Grüße
Sara

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Ohje, Ida natürlich - da habe ich mich aber vertippt! ;-)

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Hatte heute auch nicht gerade Erfolgserlebnisse im Garten! Das Streichen der Garage gestaltete sich schwieriger als erwartet! Muss wohl nochmal abschleifen! Bääääh!!!!
Dann habe ich festgestellt, dass meine Zaunpfosten morsch sind!!!!
Tja, bei Dir ist es die Katze und diverse Löcher im Boden.... es wird nie langweilig!
Viele Grüße von
Margit

Rosalie hat gesagt…

Das ist der Geist der misslungenen Katze der da gräbt, will sich rächen, weil niemand ihn mag .... hihi. Oh nee, jetzt lästert die auch noch, wirst Du denken. Hmm, also gut, ich weiß auch nicht wer oder was da gräbt. Ich weiß nur, wenn es die Gertrude Jekyll ist, dann behüte sie gut. Eine so prächtige Rose muss mit Klauen und Zähnen verteidigt werden, liebe Ida.
So, nun hab bissel Nachsicht mit mir, es war heiß heute ;-))
Liebste ganz brave Rosaliegrüße

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Ida,
sooo schlimm sieht die Katze doch gar nicht aus, kann man da wirklich nichts mehr machen? So etwas passiert mir bei der Seifenherstellung immer wieder, ich habe eine ganz bestimmte Vorstellung und dann kommt etwas völlig anderes bei raus...
Das nächste Mal klappt es ganz bestimmt nach Deinen Vorstellungen!

Die Löcher in Eurem Garten sehen ja wirklich übel aus, gräbt da vielleicht ein Kaninchen?

Liebe Grüße und alles Gute für den Rest der Woche! Bärbel

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Ida
Oweija, das Mietzli ist ein bisschen eine Trottoirmischung geworden... aber hei, das Fell kann sich nicht jeder selber aussuchen :o).
Bei den Löcher habe ich auch an einen Hasen oder an ein Kaninchen gedacht, aber Kaninchen, die nicht gerade per Zufall entlaufen sind, gibt's ja ansonsten bei uns in der freien Wildbahn nicht und Hasen sieht man auch nicht so oft. Bei meinen Kaninchen habe ich die Löcher auch immer mit Steine geschlossen. So feine Trudchen-Wurzeln schmecken bestimmt auch lecker.
Du, das mit Lenzburg war ein spontan Entscheid, das war nicht geplant... sonst hätten wir uns zuvor auch schlau gemacht, wegen den Öffnungszeiten...und Caro habe ich nicht zum Tragen von meiner Beute missbraucht, wohl aber zum Rausschieben meines Offroaders in spe *grins*.
Hey, hab noch eine gemütlichen Abend.
En liebe Gruess
Alex

Dagmar Parzelle hat gesagt…

Liebe Ida,

ich weiß, dass Du das bestimmt nicht hören willst - aber irgendwie hat sie was, die Katze! Ist halt ein wenig eigen. Kann mir aber vorstellen, wenn Du sie zwischen ein paar Stauden drapierst, fügt sie sich ganz gut ein!

Was bei Dir wühlt - ich kann mir gut vorstellen, dass es ein Fuchs war, noch dazu scheinst Du ihn ja schon mal gesehen zu haben! Ein paar Gärtchen weiter hat er bei uns einen Fuchsbau angelegt - der Eingang dazu ähnelt Deinem mächtig! Versuche doch mal, Zimt zu streuen, die Viechlein sind nämlich geruchsempfindlich und mögen so etwas derbes gar nicht!

Liebe Grüße
Dagmar

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Guten Morgen Ida!

Wie ärgerlich... vielleicht sind es ja auch Kaninchen???
Ich habe momentan auch ein Problem mit Wuhlmäuschen... dachte zuerst die Haufen kämen von einem Maulwurf ... aber die Höhlen und das angefutterte Gemüse sprechen eindeutig für Wuhlmäuse...

Naja... da muss ich wohl in den Baumarkt ein Ultraschallgerät kaufen! ;-(

Ich hoffe, ihr bekommt euren "Buddler" in den Griff!

Gruß
Nicole

Frauke hat gesagt…

ich tippe auch afu Kaninchen, auf dem Friedhof haaten wir auch so große Löcher, aber dass dien katzen sie nicht vertreiben

und kannst du nicht die Glasur bei der Tonkatze abschleifen, schade ansonsten eine so schöne Form
liebe Engobe nehmen , ich meine damit habe ich früher glasiert
meine Arbeiten waren im Freifeuer bei sehr hoher Hitze und Glasur und Schürbrand waren immer in einem. da nahm ich nur die matten Glasuren des Töpfers
Frauke

Gartenmalereien Stephanie hat gesagt…

Na das ist ja witzig ich habe eine Weile gebracht um zu verstehen was bei Mitzeli nicht stimmt. Die Glasur wirkt bei dem Foto recht gut sieht aus wie ein Tigerli.

Ich tendiere auch zur Wühlmaus, ich hatte diese (sorry) "Viecher" drei Jahre lang und mit allem bekämpft ohne Erfolg. Aber in dem letztjährigen harten Winter sind sie ausgestorben.

Die fressen die Wurzelrosen Ratz Fatz oben kippen sie dann plötzlich um und verenden.
Schöner wäre es wenn es ein Fuchs wäre. Der würde nicht so viele Löcher graben, wie die Wühlmaus die macht quer durch den Garten Gänge. Zimt ist eine gute Idee denn auch die Wühlmäuse liebe keine starken Düfte.

Liebe Grüsse Stephanie