Montag, 2. Januar 2012

... was machen sie denn nur ...

... die Gäste im Winterquartier?


Nun, sie sehen einerseits ziemlich mitgenommen aus - andererseits aber strotzen sie noch und strecken mir ihre grünen Blätter entgegen.


Ein besonderes Augenmerk gilt meinen Agapanthen. Seit dem Einwintern Anfang November hats nix mehr gegeben, kein Tröpfchen Wasser - und sie werden auch noch einige Zeit ohne auskommen müssen. wie auch sämtliche anderen Wintergäste. Aaaaber, es gilt trotzdem, mal durchzuputzen - denn ihr seht auch was ich sehe - da treibt doch schon wieder was! Da zeigt sich doch tatsächlich ein kleines grünes Spitzchen - unter all dem Verdorrten.


Ja aber es gibt auch die anderen, welche sich gerne auch nach dem Zügeln ins Winterquarter nicht ausziehen wollen. Oh nein, ganz stolz tragen sie noch immer ihr grünes Blätterkleid. Es sind halt die ganz sparsamen, welche eben nincht jeden Frühling eine neue Garderobe benötigen. Nun, es gibt dann aber auch diejenigen, welche nicht wissen, was sie eigentlich wollen - neues Kleid oder das alte dann doch behalten? Ja da heisst es für mich auch, mal zwischendruch mit der Schere zuzulangen ... 
Aber nach einer Stunde Arbeit bin  ich mehr wie zufrieden mit meinen Lieblingen - es geht ihnen allesamt prächtig und so sehen sie eigentlich auch aus!


Und sie träumen wohl vom Sommer, von Wärme, von milden Lüftchen, von langen Tagen und kurzen Nächten ... hach, ich träum mal auch ein Ründchen ...


Jetzt aber zurück ins Winterdomizil. Da hats nämlich noch ein paar andere Pflänzchen, die sich den Winter ... oder das, was es sein soll ... dort um die Ohren schlagen.


Aber auch die dürfen sich sehen lassen. Und das, was sich da im Vordergrund ins Bild zwengelt, erkennt ihr sie? Nein??? Ja schaut mal richtig hin!



Erkennt ihr sie wieder. Es ist meine vor bald einem Jahr sooooo mutig zurückgeschnittene Crassula (oder auch Geldbaum genannt)!
Und auf dem Bild unten - vor dem Schnitt - nach dem Schnitt - und die neuen dicken saftigen kräftigen "Blätter"


Ganz wacker ist er wieder ausgetrieben nach dem Radikalschnitt. Nun, ich gestehe, wenn ich gewusst hät, wie grossartig er austreiben würde, ich hätt noch weiter zugelangt und ihn noch härter ran genommen - aber das vielleicht dann nächste Mal :-)

Und wenn ich die beiden betrachte, dann muss ich immer an die liebe Elke denken. Denn das ist wahrlich günstig Gärtnern! Es sind zwei Jünglinge, abgezwackt eben im letzten Jahr.


Haben sie sich nicht allerprächtigst entwickelt?

Und jetzt, ja jetzt hoffen wir mal alle, dass der Winter auch bei uns noch Einzug halten wird - ansonsten ich wohl schon in zwei Wochen vom Frühlingserwachen im Garten berichten kann.

Startet gut in den Alltag!

Ida

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Liebe Ida!
Klasse, wie sich der Geldbaum erholt hat! Ich habe meinen auch neulich ein bisschen gestutzt, weil er zu ausladend wurde. Nachwuchs habe ich schon reichlich verschenkt, aber so langsam gehen mir die geldbaumlosen Freunde aus. ;-)
Viele Grüße
Elke

Gartenfee hat gesagt…

Hallo Ida,
upps, da fällt mir ein, ich müsste auch mal nach meinen Gästen im Winterquartier schauen. Die habe ich total vergessen...
Dein Geldbaum sieht toll aus, so ein Radikalschnitt wirkt doch wahre Wunder!

Wegen mir braucht der Winter gar nicht mehr richtig zu kommen, den Pflanzen im Garten tut so eine Erholungspause bei milden Wintertemperaturen sicher auch mal gut.

Liebe Grüße und alles Gute für 2012! Bärbel

Hillside Garden hat gesagt…

Ida, ich wünsche dir ein gutes neues Jahr! Was für ein Glück du hast, ein Winterquartier zu haben, ich hab keines, nur einen einsamen Agapanthen in der Garage!

Sigrun

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Ida
Deinen Wintergästen scheint's ja prächtig zu gehen. Ich habe zurzeit einen Patienten, einen Geldbaum *seufz*. Musste gestern auch tüchtig zur Schere greifen, weil einige Ästen zu lampen beginnen. Keine Ahnung wieso, denn ich schaue immer, dass er keine nassen Füsschen hat. Wir haben ihm nun einen helleren Platz zugeteilt, vielleicht lag's ja am Lichtmangel. Nun hoffe ich, dass er sich auch so gut erholt wie Dein hübscher Geldbaum.
Wünsche Dir morgen wieder einen guten Start im Büroalltag.
En liebe Gruess
Alex

*Etwas Nordlicht unterm Dach* hat gesagt…

Liebe Ida,
ich wünsche dir ein tolles neues Jahr! Auch ich habe heute meine Blumen besucht und mit Schrecken festgestellt das alle meine Olivenbäume ihre Blätter verloren haben ;-( ich hoffe das wird noch was! Ich kann den Frühling kaum noch erwarten und blättere schon die Gartenhefte durch *schmuzel* welche Pflanzen ich heuer(ich glaube schön nächste Woche) ansetzen werde!Viele liebe Grüße, Carmen

Meine grüne Wiese hat gesagt…

Liebe Ida,
Deinen grünen Daumen möchte ich haben!!!
Ich wünsche Dir für das neue Jahr alles Liebe und Gute, Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, viele tolle Ideen, die Du mit uns teilst ;-), viel Motivation, sie umzusetzen, viel Freude am Bloggen und an Deinem wundervollen Garten. Auf dass viele Deiner Wünsche in Erfüllung gehen. Nicht alle, denn es sollen noch Träume übrig bleiben :-)
Ganz liebe Grüße
Melanie

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Liebe Ida, ein frohes, neues Jahr und alles erdenklich Gute für 2012!
Deinen Wintergästen geht es aber sehr gut. So wie es aussieht kannst du deine Pflanzen sehr hell überwintern. Das hat natürlich Vorteile. Dein Geldbaum zeigt, dass man auch mal mutig zur Schere greifen kann.
Liebe Grüße
Anette

"Feder und Flamme"... hat gesagt…

liebe ida,

auch wenn ich den frühling sehr mag und bei den ersten wärmeren sonnenstrahlen den liegestuhl in eine geschützte ecke stelle, so hätte ich doch gerne erstmal noch ein bißchen winter!
dieses undefinierbare grau...kein herbst, aber auch kein winter.... nervt mich ganz schön.

nicht mal die vögel muß man füttern, weil überall genug fü sie zu finden ist.
diese frühlingshaften temperaturen im januar bringen nichts als ärger, wenn es dann später doch nochmal frieren sollte :-((

liebste grüße
gaby

luna hat gesagt…

Liebe Ida....Du hast mich jetzt echt nachdenklich gemacht.....
Ich gieße meine Wintergäste nämlich....
Alle, egal, ob ÜW Pflanze oder Zimmerpflanze,
die ich auch sehr viele im Winterquartier im Gartenhaus habe.....
Das mit dem Geldbaum (ist das eine Sukkulente?)...alle Achtung!
Und den gießt Du auch nicht?
Grübel....
LG von Luna

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,

soll ich dir was sagen, mich haben sie auch beschäftigt, die Winterquartierler...und bei uns ist es seit einigen Tagen sooo mild, dass ich sie alle ( o. k es sind nicht soooviele..) wieder ins Freie geschleppt habe, die Olivenbäume (die waren eh` schon die ganze Zeit draußen) , die Rosmarinbüsche...etc.... und jetzt sind alle gut gewässert, von oben und ich werde sehen, wann ich sie wieder zurückbringe...
Aber der Winter kommt noch, sicher...und dauert dann bis April, davor hab ich ein bisserl Bedenken...

So, für heute schick ich dir SONNIGE Grüße,

Sanne

Jana hat gesagt…

Hallöchen liebe Ida.
Ich muß schon sagen du weißt genauso viel wie die liebe Elke.Toll was du so über Pflänzchen weißt.Ich überwintere Garnichts weil bei und im Keller zu warm ist.Draußen über der überdachten Terrasse steht einiges es geht ums überlegen meistens klappt es.
Liebe Ida und Mann wünsche dir ein Gutes Neues Jahr,Gesundheit und Zufriedenheit.Dann geht alles weiter wie bisher.
Freue mich auch auf ein weiteres Blogerjahr mit dir.Schöne Woche und liebe GRüße Jana.

hotel mama hat gesagt…

Meine Liebe Ida,

ich sag’s mit Wilhelm Busch:

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst,
möge dir 2012 gelingen!

Herzallerliebste Neujahrgrüße vom Stadthexerl Ursula

Villa König hat gesagt…

Wünsche dir ein tolles neues Jahr! Liebe Grüße Yvonne