Freitag, 6. Januar 2012

Endlich Zuhause!

Ja, das bin ich definitiv seit heute! Ich ... ach ja, ich muss mich ja erst noch vorstellen!

Also ich bin der Nero ... Miau Miau Miau!


Und seit heute kann ich wirklich sagen, dass ich endlich zuhause angekommen bin - und das, obwohl ich in zwei Monaten schon - öhm, ja schon 6 Jahre alt werde ... also ich mein da natürlich 6 Menschenjahre! Hm, ausgesucht hab ichs mir nicht ... denn, wenns nach mir gegangen wär, nun, da wär ich wohl schon im Sommer 2006 hier eingezogen, aber eben, das Leben meint es halt nicht immer so doll mit einem! Ihr kennt das gewiss auch.


Aber schon als ganz kleiner bin ich von meinem damaligen Zuhause ausgebüxt und in den Garten von Ida gekommen. Hach, war das schööööön sag ich euch!


Und die beiden, sie liessen mich einfach. Endlich konnte ich einfach mal sein, ohne gleich wieder verscheucht zu werden.

Hm - was wär ich gerne einfach da geblieben. Ja wirklich.


Noch im gleichen Jahr zog dann der Miro bei Ida ein. Ja, das war auch so ein kleiner Feger, wie ich. Über den Winter hab ich ihn nicht gesichtet ... obwohl ich viel ums Haus geschlichen bin. Aber dann - ja dann kam der erste Sommer mit dem Miro. Hach, war das schööööön. Und immer noch konnte ich meine sieben Sachen nicht bei Ida deponieren! Irgendwie hatte ich mein Zuhause - aber eben doch schon lange nicht mehr!


Ach ja, der Miro - irgendwie war der schon immer etwas mutiger wie ich. Der holt sich nasse oder hier auch kalte Füsse - na ja, der ist ja auch ein Sibirer! - aber ich, ja ich mags eher warm und trocken. Obwohl, ja eben warm, das hatte ich halt schon nicht immer.

Geschlafen habe ich ganz viel draussen - irgendwo. Schön war das ja schon - aber eben, im Winter, da konnte ich nirgens rein und meine damalige Haustür, die war einfach verschlossen. Tja, dann hab ich bemerkt, dass ich auch in die Garage von Ida kam und da hatte es eine warme Decke. Also hab ich mich da halt eingekuschelt. War gut so.


  Sie waren schon immer  so lieb zu mir, aber ... hm, sooooo traute ich ihnen halt schon nicht - wie überhaupt den Menschen nicht mehr so richtig. Hab dann etwas Abstand genommen von den Menschen - nicht aber von Ida ... und auch der Walti redete immer so nett mit mir - hab ihn ach immer mal in seinem Gemüsegarten besucht ... und ja, in ihrem Garten, ja da fühlte ich mich halt schon wohl und dann durfte ich sogar auf dem Sitzplatz schlafen - auf einem Stuhlkissen extra für mich - hej, war das nicht nett von denen?


Und dann sind Hunde bei uns eingezogen, erst einer, dann der zweite - meine Güte, so grosse waren das ... hm, und damit war definitiv kein Platz mehr für mich. Ich zog also aus, d.h. ich ging einfach nicht mehr in mein Haus. Zu Fressen fand ich schon irgendwo was und ja, ich gestehe, ich hab mich dann schon irgendwie bei Ida eingeschlichen und beim Miro und beim Walti!



Wie ich gehört hab, hat es einige Gespräche gegeben, Telefonate und wieder Gespräche ... warum muss es für die Menschen nur immer so kompliziert sein? Ich verstehe das gar nicht ... also für mich wärs ja ganz einfach gewesen, hätt mich doch nur jemand gefragt! Aber - nach diesen Gesprächen da durfte ich dann irgendwie bleiben. Ida hat mich im Haus geduldet und ich sag euch, ich hab mich waaaaahnsinnig anständig benommen, ja nicht auf den Tisch, die Vorhänge ... tabu ... na ja, halt schon nicht immer so ganz - denn da war ja auch noch der Miro und mit dem bin ich dann schon mal durchs Haus gedüst ... aber geschimpft hat da niemand, also wars auch Okey, oder? Und letzten Winter, oh ja, da durfte ich dann im Haus schlafen. Da war so eine schöne rote Decke - hach, die hat mir sooo gefallen. Und der Miro, der ist nie dadrauf, also hab ich mir die gekappt! So schöööön, sag ich euch! Die gehört jetzt ganz alleine MIR.


Meine Güte - war das schöööööön! Endlich einmal eine Decke für mich zu haben, mich ankuscheln zu können ... na ja, damit hab ich dann doch noch zugewartet. Aber langsam hatte ich dann doch vertrauen. Ich glaub, Ida und auch der Walti, die mochten mich wirklich. Und mit dem Miro, ja da arrangierte ich mich schon. Ich wusste, ich musste mich einfach benehmen - artig sein! Der Miro, der ist der Chef, aber ich - hach ich bin der Chef Nr. 2 ... Miau!


Und ich glaub, endlich hab ichs geschafft!
Denn jetzt an Weihnachten hats ein langes klärendes Gespräch gegeben und Ida hat ein gelbes Büchlein gekriegt ... ich glaub, es war sowas wie ein Impfbüchlein ... hat mir Ida gesagt.
??? Impfbüchlein - was ist denn das? Hab keine Ahnung, aber schlimm kanns ja nicht sein, denn Ida hat sich mega gefreut drüber!

Aber heut, hui, das war ja aufregend. Heut hat mich dann Ida in so eine Kiste reinbuxiert. Hm, weil ich ja nichts verderben will, war ich auch ganz artig - obwohl, ja also diese Kiste war mir schon nicht geheuer. Soooo eng! Und dann sind wir mit dem Auto weggefahren. Ida hat mir auf dem Weg erzählt, dass es jetzt zum Dökti gehe - was das wohl ist? Ja und dann waren wir da. Der Mann war eigentlich ganz nett, wenn denn da die Spritze nicht gewesen wär. Aber, wie schon gesagt, ich wollte ja nichts verderben. Also dann einfach Augen zu und durch!


Drei Mal wurde ich gepixt! Hm, sowas doofes aber auch. Aber ... ich glaub, so doof, war das gar nicht! Denn - zuhause wieder angekommen hat mir meine Dosenöffnerin erklärt, dass ich jetzt auch einen Hausschlüssel hätt!

Grübel grübel, was sie nur meint damit ... na ja, habs dann schnell bemerkt, als sie mich durchs Katzentürchen schubste. Denn jetzt öffnet es sich auch, wenn ich davor stehe, nicht nur beim Miro! Freu Freu Freu Freu ... jaaaaaa, yeeeeessssss, yiiiiiipiiiiiiiiiiiie - ich glaub, jetzt gehör ich endlich und ganz dazu!
Endlich Zuhause!

Euer Nero


Nachtrag:
Ja, jetzt musste ich einfach den Nero mal erzählen lassen. Hm, er hätt noch Vieles berichten können, aber ich glaub, es reicht fürs erste :-) - wer weiss, vielleicht schreibt er mal irgendwann seine Geschichte in Form eines Buches nieder *grins*. Aber ja, es ist so, der Nero gehört seit heut wirklich und ganz zu uns und darum kam mir der Blog-Titel von Lisa gerade recht! Danke Lisa, hab ihn mir mal ausgeliehen :-) Denn Nero, der ist seit heut wirklich "Endlich Zuhause" und wir freuen uns dadrüber megamässig!

Ida


Kommentare:

beby-piri hat gesagt…

schöne Katzen Geschichte....mit happy end, ♥-lich piri

Anonym hat gesagt…

Das ist wirklich eine sooo reizende Geschicht und es freut mich ganz doll, das Nero jetzt Zuhause ist.
Herzlichst B

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Ida
Eine herrliche Geschichte! Dein Nero sieht ja allerliebst aus. Den hätte ich ganz bestimmt auch adoptiert!Viel Freude mit den beiden Samtpfoten wünscht Dir Yvonne

Lisa hat gesagt…

Liebe Ida,
ja, das ist mir auch gleich aufgefallen, dass Du da meinen Blog-Titel benutzt hast ;-) Aber erstens ist der ja nicht irgendwie geschützt oder so und zweitens darfst Du ihn gerne ausleihen, und er passt ja wirklich sehr gut.
Der Nero ist wirklich wunderschön. Also beide sind natürlich sehr schön. Unser Kater lässt sich nur sehr selten schön fotografieren - zumindest nicht so richtig als Portrait - weil er so neugierig ist und mir dann immer in's Objektiv kriechen will ;-)
Alles Liebe für Euch alle,
Lisa

Patchworkheike hat gesagt…

Hallo Ida,
was für eine schöne Geschichte. Ich mag Happy End. Und die zwei sehen ja wunderschön aus.
Viel Spaß mit den beiden Fellnasen.
Viele Grüße
Heike

luna hat gesagt…

Wunderbar, eine Geschichte mit Happy-End, das mag ich, da freu ich mich für den schönen Nero und Euch!!!
Liebe Grüße und ein schönes WOE...Luna
PS:
Die Fotos sind ebenso wunderbar!

Träumerin hat gesagt…

Lieber Nero

das hast Du ganz toll gemacht... und es ist Dir von Herzen zu gönnen, dass Du nun endlich Zuhause bist! Ich kann mir schon vorstellen, dass es Dir bei Ida und Walti gefällt! Immer schön artig bleiben, gell.
Liebe Grüsse auch an Dein Dosenfutteröffnerin :-)))
Träumerin

Smilla hat gesagt…

Schön, Katzen wissen was ihnen gefällt und gut tut!! Du siehst übrigens einfach bezaubernd aus auf deiner roten Decke♥
Richtest du bitte Ida liebe Grûsse aus?!
...und euch allen ein gemütliches Wochenende
♥-lich Brigitte

Elke hat gesagt…

Liebe Ida!
Was für eine schöne Erfolgsgeschichte für so einen langhaarigen Traumkater! Ist der schöööön! Hab ihn gleich Quietschie gezeigt!
Also hat er jetzt einen Chip bekommen, mit dem er die Katzenklappe aktivieren kann? Das klingt sehr praktisch!
VG auch an die beiden Wuscheltiere
Elke

Anja hat gesagt…

Herzlich Wilkommen Nero! Du hast es gut getroffen bei Ida! Liebe Grüße Anja

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hab jetzt grad ein Tränchen in den Augen, liebe Ida. Du weisst ja, der Nero hatte es mir schon immer angetan, obwohl ich ihn nie live gesehen habe, aber eben soooo viel von Dir schon gehört hab. Er ist so ein Süsser und die Fotos sind Dir super gelungen. Wie gut, dass der kleine Kerl wusste, wer ihn mag und wo er ein Zuhause finden würde. Katzen sind eben ganz und gar nicht doof.
Ich freu mich so für ihn und mit Euch. Und natürlich freu ich mich auf weitere seiner Geschichten und hoffe, dass ich ihn irgendwann dann auch mal live sehen und vor allem knuddeln kann.
Supi, dass das mit dem Dökti so gut geklappt hat!
En liebe Gruess und einen dicken Knuddler an Deine beiden Samtlatschen.
Alex

Gartenfee hat gesagt…

Was für eine wunderschöne Geschichte mit Happy End - liebe Ida! Der Nero ist so ein Süßer, ich kann gar nicht verstehen, dass er in seinem alten Zuhause nicht so recht gewollt war, aber wie Du siehst, suchen sich Katzen ihre Menschen oft selbst aus. Schön, dass er nun bei Euch "angekommen" ist!

Ganz liebe Grüße von Bärbel

Jana hat gesagt…

Hi Ida.
Sind ja richtige Prachtstücke die beiden Süßen.
Eine Augenweide.
Die mußt du bestimmt jeden Tag bürsten bei dem
kuschligem Fell.
Schönes WE euch allen.Sei lieb gegrüßt von Jana

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida & Nero,

soooooooooooo schön, dass ihr euch gefunden habt !!!!!!!!!! Und das für immer....
Der Nero ist ein echter Prachtkerl...wünsche euch eine tolle gemeinsame Zukunft !!!!

Ganz liebe Wochenendgrüße,
Sanne

*Seelenstübchen* hat gesagt…

Lieber Nero,
da hast du dir aber ein wundervolles Zuhause ausgesucht
Ich wünsche Euch ein tolles WE!!
GGLg♥Doris

Gartenmalereien hat gesagt…

WOW Traumkatzen!!!!!
Die sind ja schön sind das Norwegische Waldkatzen?
Und so eine hübsche Biografie, gratuliere Miro endlich bist du zu Hause, das freut mich!
Liebe Grüsse Stephanie

Einfachschön hat gesagt…

Liebe Ida,
... was lange währt, wird endlich gut... ist eine Redewendung bei uns - gibt's die bei euch vielleicht auch? Na, wie auch immer, der Nero hat ja nun einen Volltreffer gelandet mit seinem neuen zu Hause - und ihr auch - ist ja wirklich ein Prachtexemplar von Kater.
Nette Erzählweise übrigens ;-))
GLG Bianca

Die Waldfee hat gesagt…

Liebe Ida,
die sind soo süß die beiden.
Gesucht und gefunden und verstanden ;0)
Zweisam macht die Mäusejagd mehr Spass.
In deinem Garten gibt es allerhand zu entdecken.
Freu mich auf weitere Geschichten.
Liebste Grüße,
Moni

"Feder und Flamme"... hat gesagt…

liebe ida,

das ist soooo eine schöne geschichte!wir haben seit eineinhalb jahren auch eine zugelaufene katze.
wo sie hingehört.............????????????????

keine ahnung! aber da sie immer wieder da ist, wird sie halt auch gefüttert.
nur ins haus kann sie nicht.
meine chanell, handaufgezogene perserkatze, absolut ruhig, lieb und lammfromm, wird zur grantigen furie wenn sie die "fremde" nur sieht.

dein nero ist aber auch ein ganz besonders hübscher! ist es eine rassekatze?

liebe grüße
gaby

"Feder und Flamme"... hat gesagt…

liebe ida, habe deine nachricht erhalten, kann aber leider momentan nicht reinlesen....wegen technischer probleme bei web.de

falls sie eine frage enthält, also bitte nicht wundern, dass ich nicht darauf antworte

liebe grüße und einen schönen tag wünscht dir
gaby

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo Idalein ... ach, wie sehr hab ichs vermisst ;o)

Ab heut gehts wieder rund! Freu mich schon auf euch und ein tolles Bloggerjahr!
Das letzte Bild is sooo toll! Die beiden Katzen! Super! Hab viel Spaß mit ihnen!

Gruß
Nicole

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Eine schöne Geschichte. Wie gut, dass sich die beiden so gut verstehen.
Da wünsche ich euch noch viel Freude mit dem neuen Mitbewohner.

Mit den Engeln als Geschenk wäre es zu spät geworden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
Liebe Grüße
Anette

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ach, ist der süß! Und diese schmalen Augen - einfach göttlich! :-)
Da kann man nur sagen: Ende gut, alles gut! :-)
Diese Besuchskatzen kennen wir auch. Früher war ich auf diese Weise auch mal zu einer Katze gekommen, die später meine Mutti übernahm.Dort wo wir damals auf dem Lande lebten, kümmerten sich die Nachbarn nicht um den Katzennachwuchs und es war ihnen sogar ganz recht, daß wir sich ihrer annahmen. Ein Teil der Jungkätzchen verhungerte damals leider, weil die Katzenmama, die jährlich Junge kriegte, sich nicht mehr um ihre Jungen kümmerte.

Bei uns ist es schon recht frühlingshaft, da ist uns in diesem Jahr irgendwie so gar nicht weihnachtlich oder winterlich zumute. Wenn ich dann im TV die Schneeberge in Österreich so sehe ... aber das hatten wir ja die letzten 2 Jahre hier auch - deshalb ist wohl mal was anderes dran.

Ich freu' mich für Dich und das Katerle und lasse viele liebe Grüße hier
Sara

Manou hat gesagt…

Oh, was für eine schöne Geschichte. Ich freu mich immer so für jedes Tier, dass sein Zuhause gefunden hat.
Euch, liebe Ida und Walti, ein ganz dickes Bussi von Angus und mir.
Jeder Vierbeiner sollte sein persönliches Märchen erleben ;-))))

Manou

Gartenpee hat gesagt…

Lieber Nero! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Zuhause... und laß es dir dort sehr lange gut gehen!
LG Pee

Lela hat gesagt…

Lieber Nero,

schön dass du ein neues Zuhause gefundenhast wo es auch so schön kuschelig und warm ist, endlich angekommen. Es ist immer schön wenn es solche liebe Menschen gibt wie Ida, nicht.
Wünsche dir weiterhin ein schönes Leben in dein neues Zuhause.

LG Michaela

Meine grüne Wiese hat gesagt…

Lieber Nero,
schön, dass du nun endlich da bist, wo du hingehörst!
Sag deiner Dosenöffnerin schöne Grüße ;-)
Melanie