Mittwoch, 12. Oktober 2011

... viiiele Jahre ...

... auf dem Buckel hat dieses Glanzstück!


Na ja ... grübel ... Glanzstück ist doch echt zuviel gesagt - ist doch der Lack schon längst ab.

Also wie ihr unschwer erkennen könnt, handelt es sich um eine SCHREIBMASCHINE. Ja ihr lest richtig, es gibt sie noch, die guten alten Schreibmaschinen. Viele von euch werden jetzt grübeln und sich fragen, was dat denn sein soll :-)))). Also ich zeig jetzt mal so ein tolles Stück aus alten Zeiten ...


Jaaa, so sieht eine SCHREIBMASCHINE also aus. Öhm, na ja, ist ein ziemlich altes Exemplar, was mich aber schon seit ... hm muss mal nachdenken ... und ooooh, bin ich schon alt ... also dieses Stück begleitet mich seit nunmehr über 20 Jahre meines Lebens. Und ja, ich gestehe und reisst mir darob bitte nicht den Kopf ab - sie hat bislang ein jämmerliches Schattendasein genossen, stand sie doch immer - die ganzen Jahre irgendwo in einem Regal und verstaubte so still vor sich hin. Und ... mangels Platz im Regal sollte sie jetzt weichen - auf den Estrich!


Und die da rauf zu fugen, das ist schon ein ziemlicher Kraftakt, wiegt eine schöne alte Schreibmaschine und eben auch dieses Stück - also wiegt die doch sicherlich so um die 10 Kilöli ... ja ja, da ist noch Material dran! Also hab ich Walti gebeten, sie doch da raufzufugen und er hatte die (für die Schreibmschine) rettende Idee, ihr nun doch endlich einen angemessenen Platz zu geben ... ein Platz der ihr gebührt ... (hm, ich weiss jetzt nicht wirklich ob er aus Lustlosigkeit, eben dieses schwere Teil auf den Dachboden zu hieven auf diese glorreiche Idee gekommen ist ... *obergrins*).



Also ich hab diese Worte zum Anlass genommen und hab dem Teil nun ein richtig ausserordentlich zentrales Plätzchen in der guten Stube verabreicht.

Und ... irgendwie finde ich, sie kann dort stehen bleiben, oder was meint ihr?


Eine richtig gute Restwoche wünsch ich euch allen und seit von Herzen gegrüsst!

Ida

... ach übrigens, mit solchen Schreibmaschinen - na ja, nicht gaaaanz so alten aber doch auf einer mechanischen Schreibmaschine hab ich noch das Tippen gelernt ... weiss noch jemand, was Tipp-ex waren ... gibts die überhaupt noch *lach* ... denn die durften damals nicht fehlen ... meine Güte, was für eine Zeit das war ... aber jetzt nix wie wieder ab in das so modern ausgestattete Büro ... wo alles doppelt und dreifach kopiert und gespeichert und nochmals gespeichert und gesichert und und und .......

Kommentare:

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Kicher, ja ich weiss noch was das war. Habe ich doch auch auf so einen Fingerbrecher das Tippen gelernt. Sogar Matrixen musste ich in meiner Lehre noch ausstellen und ich kann den Geruch heute noch riechen :o). Ja, da wurde die kleine Azubin noch leicht beschwipst.
Wünsche Dir noch einen nicht allzu arbeitsintensiven Büronachmittag.
Liebe Grüsse
Alex

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Ida
Ich muss lachen! Ja, auch ich weiss noch was das war. Auch ich habe auf einem so nostalgischen Ding tippen gelernt. Wow.... bin ich denn schon so alt. Trotzdem - ich erinnere mich gerne an diese Zeit zurück. Im Büro, wo ich arbeitete, hat damals noch der Telex gerattert! Vielleicht kannst Du erahnen, wie alt ich bin.... Während meiner Lehrzeit kamen die ersten PCs. Wir lernten Lochkarten lesen! Du meine Güte.... jetzt muss ich aufhören, sonst kommen mir wegen den guten alten Zeiten noch die Tränen ;-)
Hab einen schönen Abend und sei ganz lieb gegrüsst Yvonne

Christine hat gesagt…

Liebe Ida ,
auch ich kenne diese schönen alten Schreibmaschinen noch . Meine Großeltern hatten noch den Vorgänger , also noch älter . Ich fand sie schon als Kind immer ganz toll und habe stundenlang darauf rum getippt . Bei uns zu hause zog dann eine modernere Koffermaschine und dazu gleich flaschenweise das Tipp Ex ein .Schade , ich weiß garnicht , wo die guten , alten Stücke geblieben sind .
Heute arbeiten wir ja nur noch mit PC - Laptop ,... . und kaum hat man ein Neues erworben , ist es schon wieder überholt .
Tja die moderne , schnelllebige Zeit .

So nun wünsche ich dir mit Hilfe der modernen Zeit einen schönen Abend .
LG , Christine

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,

jetzt ist das mein dritter
Versuch...immer ist alles weg....
Also du hast deinem alten Schreibgerät echt einen würdigen Platz gegeben, sie passst super neben das Sofa.
!!!!
Und klar kenn ich Tipp-Ex, mehrere Flächschen hatten wir immer parat !!!!
Meine private Post schreib ich ja immer noch am liebsten per Hand...aber ohne die mordernen Medien, hätte ich dich ja niiiiiiiiiiiiiiiiieee gefunden....

Wünsche dir einen gemütlichen Abend und schick liebe Grüße,
Sanne

*Das Schneckenhäuschen* hat gesagt…

Liebe Ida,
auch ich habe auf so einer "alten" Schreibmaschine gelernt. Ich hab dann auch gleich eine Sehnenscheidenentzündung bekommen...hihihi ich glaub das hat früher jeder mal gehabt oder?
Schönes Teil und laß es ruhig dort stehen, macht sich doch echt gut dort!!!!
GGGVLG Bina

Cornelia hat gesagt…

Ja, ich erinnere mich noch an Tip-Es. Als dann die IBM mit Kugelkopf kam, wow, das war ein echtes Highlight:-) Schön Deine Schrei...bmaschine. Griessli Cornelia

Elke hat gesagt…

Hallo Ida,
ich kann mich auch noch gut an die Zeit erinnern.
Was waren die immer laut beim Tippen! Und Verschreiben war eine mittlere Katastrophe.
Deine ist aber wirklich auch sehr dekorativ.
VG
Elke

Meine grüne Wiese hat gesagt…

Sie darf bleiben!
Ich benütze hin und wieder immmer noch Tipp-Ex ;-)
Liebe Grüße
Melanie

Jana hat gesagt…

Hu ,hu liebe Ida die gute alte Schreibmaschine.
Ein schönes Plätzchen hat das alte Teilchen auch verdient.
Darauf habe ich auch gelernt jede Menge Anschläge mußten wir schaffen.Aber das kennst du ja auch von dir.
Schönen Tag Heute ist sogar etwas Sonnenschein bei uns) und liebe GRüße Jana.

Thab hat gesagt…

Huhu,
Deine Schreibmaschine ist ja richtig toll. Meine Eltern hatten auch noch zwei Schreibmaschinen. Als Kinder haben wir häufiger damit gespielt. Aber so schön und alt wie deine waren die nicht. Ich weiß auch gar nicht, ob die noch existieren. Ich werd sie mal fragen.
Aber auf deinem Schränkchen kann sie auf jeden Fall stehen bleiben.
Liebe Grüße,
Thab

Herz-und-Leben hat gesagt…

Ohje, liebe Ida, wir hatten auch mal so eine noch ältere Schreibmaschine von meinem lieben Vati. Leider gaben wir sie mal einer Verwandten, die sie dann irgendwann weggab, wie das im Leben so geht ...
Und ich habe seinerzeit auch auf mechanischen wie auch elektrischen das Schreiben gelernt. DAS waren noch Zeiten! ;-) Und anfangs wollte ich mit Computern so gar nichts zu tun haben. Weil man auf der Tastatur nicht Schalten kann (der Zeilenumbruch ...) - das habe ich damals gehasst wie die Pest *lach* und heute ... ;-)

Inzwischen kann ich es mir gar nicht mehr vorstellen, nochmal an einer Schreibmaschine zu schreiben ;-)

Aber das Tipp-Ex gibt es durchaus noch, als Lotion, also Liquid, in der Flasche.

Liebe Grüße nochmal
Sara