Mittwoch, 19. Juni 2013

Sälber gmacht ...

Sälbergmacht ...

Ja, dies alles ist wirklich selber gemacht ... aber nicht alles von mir!



Ein Geschenk der besonderen Art haben Miro und Nero erhalten - und zwar von der Chacheli-Macheri Caro. Sind die Fressnäpfchen nicht allerliebst?



Und jetzt gibt’s auch kein Gerangel mehr an der Futtertheke *grins*. (Na ja, ich bin mal ehrlich, es hielt sich bislang auch in Grenzen - Miro + Nero sind zwei absolut anständige Kater und sie wissen sich auch entsprechend zu benehmen).



Und auch die Köpfe passen 100%ig in den Napf. Caro, du hast es voll getroffen. Und das Gute an diesen Näpfchen ist, dass sie so schön tief sind. Der Nero, hm, ich verrate es mal, ja also seine Tischmanieren liessen ja schon immer etwas zu wünschen übrig. Der frisst mal lieber neben dem Teller - wie ihr unschwer erkennen könnt. Aber bei diesen tollen Näpfchen ists ihm wohl zu mühsam, alles nach nebenan zu schleppen. Und so landet das Meiste direkt im Schlund und eben nicht daneben.

Einfach Danke Caro. Du hast mir ... öhm sorry, nein natürlich dem Miro und dem Nero eine wirklich grosse Freude gemacht. Zwei herzallerliebste "MIAU MIAU" muss ich dir ausrichten ... hm, obwohl, irgendwie hat es dieses mal einfach nicht so richtig geklappt eben in die Digi zu blicken ... wohl zu heiss :-)


Selbergemacht ist aber auch diese wundersame Konfitüre. Bin schon sehr gespannt drauf, wie sie schmeckt, hab es mir aber bislang verkneiffen können, sie aufs Zmorgebrot zu streichen (ich mag nämlich nicht "zig" offene Konfigläser). Und nein, auch diese habe nicht ich selber gemacht sondern die liebe Beby (Beby-Piri). Herzlichsten Dank liebes Beby, ich werde dann mal bestimmt ein paar "Zmorge" lang an dich denken, wenn ich mir ganz genüsslich die Konfischnitte genehmige! (und dir wird dann die Nase beissen *grins*).


Ja - es ist Holunderblütezeit, wie ihr bestimmt unschwer erkennen könnt, wenn ihr ein paar Schritte in die Natur macht! Nun, ich brauch da nur einen Schritt in den Garten zu tun und die Holunderblüten springen mich schon fast an - einfach herrlich und genau so herrlich dieser süssliche Holunderblütenduft, der über dem Garten schwebt!


Und drum habe doch tatsächlich auch ich was selber gemacht!


Ja genau, Holunderblütensirup! Mjami, den mögen wir wirklich sehr und er ist auch für so viel Leckeres einsetzbar. Und ... der ist mir auch gelungen.

Und ... da wären wir nun wieder beim Zmorgebrötli ... und dem dafür benötigten Aufstrich. Ich habe mich im Geleekochen versucht - übrigens das erste Mal!



Und entstanden ist ein wunderbarer Holunderblüten-Orangen-Gelee. Na ja ich gestehe ... wirklich Gelee wurde es erst, als ich heute morgen das flüssige Zeugs nochmals in die Pfanne gegeben und tüchtig aufgekocht hab. Er ist mir nämlich gestern Abend oder über Nacht nicht dick geworden - tststs. Bin echt eine Anfängerin. Aber ... jetzt ist er uh fein (... für meinen Geschmack aber es bitzeli zu süss) - und wen ich jetzt gluschtig dadrauf gemacht hab, das Rezept findet ihr HIER!


 Und das nächste Mal, ja also gewiss das nächste Mal berichte ich dann von anderen süssen Düften :-)




Geniesst den Sommer und all das, was er zu bieten hat!



Eure Ida

Kommentare:

Chillibean hat gesagt…

Fleissig wie ein Bienchen! Der Gelee sieht wirklich uh gluschtig aus, obwohl ich nicht sooo auf Holunderblüten stehe...

Ganz ä scheuni Ziit.

Monika

Rosamine hat gesagt…

Liebe Ida,
Die Fresstöpfchen sind allerliebst, da freuen sich deine Katzen bestimmt sehr:-)
Mmmmhhhhhh, ich liebe Holunderblütensirup auch sehr, gerade jetzt im Moment ist ein Schuss Sirup mit Mineralwasser der Hit und am Abend kann es gerne ein Glas Weisswein mit einem Schuss Sirup sein ;-)))

Ganz liebe Grüsse schicke ich dir.
Rosamine

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Ich habe zwar schon oft Marmelade gekocht, aber auch bei mir gibt es immer wieder mal einen gewissen Misserfolg! Meine Erdbeermarmelade ist auch nicht richtig fest geworden! Aber egal - ich lass das jetzt einfach! Ich warte auf die Holunderbeeren, denn diese Marmelade gemischt mit Orangensaft schmeckt einfach köstlich!!! Allerdings kann ich mir die Mischung mit Erdbeeren, Holunderblüten etc. auch sehr gut vorstellen!
Einen schönen Tag wünscht Dir
Margit

Calendula hat gesagt…

Das sind ja tolle Fressnäpfe! Mit Namen drauf. Du hast schon recht, oft ist der Napf zu tief oder zu eng, das mögen Katzen gar nicht, oder er ist viel zu flach, dann wird daneben auf dem Boden gefressen! Aber die hier sind ideal!
Und Holunderduft mag ich sehr. Als Gelee darf es mir auch nicht zu süß sein. Gelee habe ich auch schon gemacht - selten, da keine Zeit - aber beim ersten Versuch habe ich mich total mit der Gesamtmenge verschätzt, so dass viele Freunde und Verwandte noch was davon hatten ;-)
Liebi Grüess
Calendula

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hoi Ida
Ja, gell die Fressnäpfli von Caro sind der Hit. Noah liebt seinen auch innig. Er hat übrigens auch keine Tischmanieren wie Nero. Das Trockenfutter wird mit dem Pfötchen rausgeangelt und dann wild über den Plattenboden verfolgt. Mein Liebster rollt jeweils nur mit den Augen und meint er sei eine S...
Im getöpferten Näpfchen bleibt jeweils nix übrig, in den ollen Plastikschälchen lässt der Herr aber gerne was stehen. Woran das wohl liegen mag? :o)
Ehm, gehöre zu der Sorte Mensch, die mindestens 3 Konfitürengläser vor ihrem Frühstücksteller stehen haben muss. Also ich könnte mich da definitiv nicht beherrschen, schon gar nicht, wenn ich lese, was da Leckeres drin steckt. Mjamm. Hmm, ja mit unseren Holderblüten wollte ich doch auch noch was machen... hach, die Zeit rast. Aber morgen gibt's erstmal ein Päuschen im Landhaus Ettenbühl und das Wetter soll genau so sein wie vor 10 Jahren... erinnerst Du Dich noch an das Gartenfrauen-Treffen? Hui, ist das lange her.
Häb en chüele Tag
Alex

Rita hat gesagt…

Liebe Ida
Holunderblüten mit Orangen - eine spannende Kombination, die ich so noch nie genossen habe! Danke fürs Rezept! Und zu zwei so hübschen Schönheiten gehören auch zwei hübsche Fressnäpfe - und die sind jetzt definitiv bei euch eingezogen. Unser Amadeus gehörte eher zur Sorte, die neben dem Teller schlapperte! Unsere Erziehungsmethoden haben bis zum Schluss nichts genützt. Vielleicht aber hat uns einfach so ein tolles Caro-Näpfchen gefehlt! Geniess es, dass du so liebe Verwandte hast, die dich mit feiner Konfi verwöhnen. Leider fehlt mir das und ich muss radiputz alles selber machen! Ich wünsche dir einen guten Tag und grüsse dich herzoichst aus dem 35 Grad heissen Büro.......Herzlichst die leidende Rita

Rosalie hat gesagt…

Hach Idalein,
das ist ja Sommer pur in Deinen Bildern. Herrlich wie die beiden Kater sich übers Leckerli hermachen und die Schälchen sehen richtig fein aus. Holunderblütensirup mögen wir hier auch sehr gern. Momentan ist es aber so heiß, dass wir lieber im Baumschatten ausharren und die Blütenpflückerei auf später verschieben. Aber ich beklag mich nicht übers Wetter - nicht schon wieder ;-))
Also genieß den Sommer und die Kater und die Marmelade und den Sirup und Deine Gertrude!
Liebe Rosaliegrüße

beby-piri hat gesagt…

ach Ida, mach das Glas auf, steck den Löffel rein und schwubs ist das Glas leer. Allerdings dein Gelee sieht auch spannend aus, tja, ein Brot mit Aufstrich und ein Löffel ohne Brot, so kann frau alle Köstlichkeiten probieren, herzlich beby-piri

Elke hat gesagt…

Hallo Ida,
hast du den Holunder einfach immer aufgeastet und unten Äste abgeschnitten, dass es so ein schönes Bäumchen geworden ist? Oder hast du einen Sämling von klein auf so erzogen? Der sieht nämlich ganz toll aus und untenrum platzsparend.
VG
Elke

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
freu mich das Deine Samtpfoten ihre Köpfchen in's *Näpfli* bekommen , ohne Platzangst haben zu müssen.
Hui Holunderblütensirup , so fein.
Orangen-Holundergelee klingt spannend genauso spannend wie die von Piri.....da hät ich wohl bei beiden schon einen Löffel voll probiert , kicher.
Liebi Grüess
und en schöni Räschtwuche
wünscht Dir caro

Jana hat gesagt…

Hallo Ida.
Feine selbstgemachte Sachen sind das muß ich schon sagen.Schöne Fressnäpfe für schöne Katzen past alles gut zusammen.
Und du warst auch fleßig wie ich sehe.Laß es dir schmecken.Genieße den Sommer mit deinem Blumengarten.
Schöne Woche noch und liebe GRÜße Jana.

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Oh, du hast auch neue Futternäpfe! Schön sind sie. Fein, wenn man gute Freunde hat, die manchmal was Feines mitbringen. Den Napf für Knöpfchen habe ich auch an ihre Gewohnheiten angepasst. Sie mag keine tiefen, engen Gefäße. So liegt zwar viel daneben, aber sie ist zufrieden. Schließlich hat sie ja mich fürs Saubermachen.
Liebe Grüße, Anette