Sonntag, 27. Januar 2013

Januargarten!



Nicht grad unter einer dicken Schneedecke, aber doch noch mit Schnee bedeckt liegt der Garten da und geniesst seine Ruhephase.


Und die Schneeprinzessin sitzt etwas verfroren auf ihrem Aussichtsstein ...


Der Garten scheint leer zu sein. Was mir überhaupt nicht gefällt ist die dunkle Thujahecke, die jetzt im Winter als dunkle Wand den Garten einzuzäunen scheint. Und doch mag ich sie, diese Hecke, umspielt sie doch unseren Garten und insbesondere schützt sie uns und gibt uns eine wunderbare Privatsphäre insbesondere im Sommer, wenn sich das Leben vorwiegend im Garten abspielt. 


Auch der Miro mag im Januargarten seinen Platz hinter dem Biotop ... und schaut oft auf die Wiese raus, welche im Frühjahr mit zwei Häusern überbaut wird. Tja, seine Mäuschenwiese muss weichen!


Der Gemüsegarten wurde von Walti schon im Oktober rumgespatet und auch die andere Seite des Hauses mit dem Halbmondbeet ruht und gibt derzeit keinen wirklichen Blickfang her!
Und die Gartenlaube zeigt ihr ursprüngliches Gewand. Rosen und Clemis kann man nur ahnen.


Die Anfang Dezember gewerkelten Mooskugeln samt Nielenkränze dekorieren noch immer wunderschön und sie sehen noch immer aus, als ob ich sie gestern gemacht hätte!

Ja, der Garten liegt still und friedlich da. Noch kein Gedanke daran, irgendwas dort draussen zu werkeln ...

Soll jetzt aber nicht heissen, dass ich nicht doch mit meinen Gedanken bereits im Garten wär!


Oh nein, ich bin schon sehr im Garten! Ich war letzte Woche an einem Kräuterkurs. Nun, seit Jahren beschäftigt mich der Gedanke, wo um Himmels Willen ich denn mal ein Kräuterbeet anlegen könnte, eine Kräuterschnecke, oder was auch immer. Und ja, ebenso oft hab ich den Gedanken verworfen, weil wir einfach nirgends einen geeigneten Standort haben ...

Und jetzt hat mich dieser Kurs auf die richtige Fährte gebracht, eine andere Fährte. Es muss gar kein Beet sein! Und es müssen ja auch nicht zwanzig Kräuter sein. Viele (einjährige) Kräuter vertragen sich sehr gut mit dem Gemüse im Garten bzw. sie unterstützen einerseits das Wachstum, andererseits schützen die Kräuter aber auch Blumenkohl, Bohnen und Co. vor Läusen und Co.
Und so werde ich mich in der nächsten Zeit mal etwas intensiver mit diesem Thema auseinandersetzen und ... ja vor allem dem Walti muss ich mein Vorhaben schmackhaft machen - ist der Gemüsegarten doch absolut sein Revier.

Ich bin schon sehr gespannt, was aus dieser Idee wird.

Was ich in diesem Jahr aber auch machen will ist eine Jahresgartencollage! Jeden Monat ein Bild. Ich bin jetzt schon gespannt auf das Februarbild, auf den März ... und wahrscheinlich werde ich wieder einmal mehr erstaunt sein, wie schnell sich der Garten wieder in eine grüne Oase verwandeln wird.


Und ihr? Seit ihr auch schon gedanklich im Garten?

Habt einen wunderschönen Sonntag und geniesst den Winter mit seiner Kälte. Schon nächste Woche solls damit wieder vorbei sein.


Eure Ida

Nachtrag
Da ich derzeit enorm mit Spam-Kommentaren zugemüllt werde, habe ich nun einmal vorübergehend den Spam-Filter eingeschaltet. Ich hoffe sehr, dass ich diesen bei meinem nächsten Post wieder rausnehmen kann. 

Kommentare:

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
Dein Garten sieht auch im Januar schön aus.
Besonders das Bild mit Miro und den beiden nach Luft schnappenden Fröschen im Schnee find ich witzig.
Ach , Gartengedanken mach ich mir keine , *ha de Gring no vouu im Umbau drin* und i der Keramik.
Liebi Grüess und en schöne Sunntig
caro

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,

so schön liegt euer Garten da !!!
Und ein Kräuterkurs...sehr interessant !!! Bei uns liegt das Kräuterhochbeet im sonnigsten Bereich, das mögen sie ja. Bin gespannt, ob heuer der Salbei uns Rosmarin überlebt haben, aber ich bezweifle es...so hab ich auch nur Einjährige...

Wünsche dir einen schönen Sonntag, auch hier wird wohl wärmer, aber ich bin froh drum ...

liebe Grüße,
SAnne

Elke hat gesagt…

Hallo Ida,
mit dem Pavillon und den vielen Dekoobjekten sieht dein Garten auch im Januar toll aus.
Ich bin natürlich auch in Gedanken beim Garten, würde am liebsten den Schnee beiseite schieben, um nach den Christrosen zu schauen. Aber seit heute haben wir Tauwetter, dann werde ich bald wissen, wie es unter dem Schnee ausschaut.
VG
Elke

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Hallo Ida,
Dein Garten sieht auch im Januar wunderschön aus! Herrlich das Bild mit Miro und den im Schnee versunkenen Fröschen! Noch liegt hier überall Schnee - aber damit soll ja bald Schluss sein!
viele Grüße von
Margit, die auch schon gedanklich ein wenig im Garten werkelt!!

Conni von Carpe diem hat gesagt…

Schöne Fotos vom Schneegarten hast du da gemacht. Ich bin auch schon am planen und hab sogar ßchon Saat gekauft

Rita hat gesagt…

Das tönt aber spannend mit deinem Kräuterkurs - ich melde mich dann mal bei dir zum Kurs an! Auch im Winter ist euer Garten eine Augenweide - aaaaber was habt ihr den für eine hübsche Schneeprinzessing? Also die würde ich vond er Stelle weg adoptieren! Und das Bild mit den zwei nach Luft schnappenden Fröschen ist herrlich!
Einen gemütlichen Abend wünscht dir Rita

LandHausLeben hat gesagt…

:-) Liebe Ida, du wirst es nicht glauben aber ich mache mir schon seit Wochen Gedanken, was und wo wieder was neues angesetzt wird *g* Frau kann ja nie früh genug damit anfangen ;-D Liebe Grüße, Carmen

Ps. Meine Kräuter habe ich auch ganz normal im Beet zwischen den Tomaten & Co angesetzt!

Rosalie hat gesagt…

Oh ja, liebe Ida. Eine Kräuterschnecke ist was ganz Wunderbares. Die mächt ich auch gern haben, so aus Sandstein gemacht .... oooohh, wie fein. Bin gespannt auf Deine Taten.
Wunderscjöne sieht Dein Garten im Winter aus. Genieß die Pracht!
Liebe Rosaliegrüße

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo Ida,
bei uns sah es heute morgen noch ähnlich idylisch aus, aber wir hatten tagsüber Tauwetter und Regen!
Ich habe übrigens einige Kräuter in Töpfen als kleine Sammlung zusammen stehen! Vielleicht wäre es ja auch eine Idee für dich !
Liebe Grüße Dagmar

Calendulabine hat gesagt…

Hallo Ida,
sehr schöne Bilder hast du gemacht von deinem Januar-Garten. Bei uns sieht alles trostlos aus.
LG Calendulabine

Gartenmalereien Stephanie hat gesagt…

Ich bin froh das es regnet und es wärmer wird , ich kann nämlich nicht sagen das ich die Kälte geniesse. Ich freue mich auf meine Ferien in diesem Jahr und den Garten und blicke nach vorn.

Dein Garten ist wundervoll man kann gut erahnen welche Pracht da wartet.

PS: Den einzigen Vorteil den ich da im Unterland vom Winter sehe, ist das ich die Vögel rund um's Haus besser beobachten kann.
En liebe Gruess Steffi

Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Ida,
ein toller Post,
genau nach meinem Geschmack :-)))
Ich habe übrigens auch kein Kräuterbeet. Beim mir wächst das mehr wie Kraut und Rüben überall dazwischen. Ich habe einfach zuwenig Platz und nutze jedes winzige freie Eckchen. :-)
Da bin ich auf deine Jahresbilder schon gespannt. Sowas liebe ich :-)
Ganz viele liebe Grüße Urte

beby-piri hat gesagt…

dass mir dein/euer Garten gefällt, ist ja schon lange bekannt, aber deine Eisprinzessin ist mir neu, hübsch die Elfe, eiszerbrechlich hübsch, mlg Piri

Lela hat gesagt…

Liebe Ida,

erst mal danke für deine lieben Worte...

Mein Garten sieht auch nicht anders aus... obwohl heute sehr viel weggetaut ist... Ideen habe ich auch viele aber... mal sehen wie ich das hin bekomme... Ich habe leider den Großteil von meinem Garten am Hang... nicht mehr so einfach es zu pflegen... mit meinem kaputten Knie... vom Skifahren...
Mein Kräuterbeet ist da wo unsere Hunde nicht hinkommen... beide Rüden... hinter der Garage vorm Küchenfenster.

Bin mal gespannt wie deine Jahrescollage vom Garten aussieht... bestimmt wunderschön... wie dein Garten.

Ganz liebe Grüße
Michaela

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Guten Morgen Ida!

Jaaaaa, bin auch schon mit den Gedanken im Garten... es ist noch viel zu tun, bis der Traumgarten fertig ist... Ich schätze, dass ich nach Fasching beginnen werde, also mitte Februar. Will mir noch Listen und Zeichnungen machen, wie ich was anordne... Ach... ich freu mich, wenns wieder losgeht!

Gruß an dich!
nicole

guild-rez hat gesagt…

Liebe Ida,
auch ich denke über meinen Garten nach, suche nach Lösungen für meine Kräuterbeete. Mein Problem mit den Kräutern ist, dass neben den Wildtieren, auch Katzen im Garten sind, die fleissig ihr Gebiet markieren. Meine Lösung ist, Hochbeete zu installieren. Ich habe auch eine Firma gefunden, die verschiedene Beete anbietet, die ich selber installieren kann.
Schau mal hier: www.frameitall.com
oder http://blog.frameitall.com/
Vielleicht finden Deine Kräuter, auch einen Platz im Hochbeet.
Vor dem Haus, wartet viel Arbeit auf mich.
Im letzten Jahr, mussten wir leider ein grosse Esche entfernen, die vom Emerald Ash-borer befallen war. Ich habe Ideen für den neuen Garten, einen Ginkgo Biloba möchte ich pflanzen usw. Vielleicht schenken mir meine Kinder einen Baum zum Geburtstag. Da würde ich mich riesig freuen.
Vielen Dank für Deinen Besuch und Kommentar bei mir.
LG Gisela.

Kathrin hat gesagt…

Bei uns hat es heute den ganzen Tag lang geregnet und der Schnee ist sichtlich weniger geworden. Irgendwie schade, denn jetzt wäre ein winterlicher Garten noch sehr schön.

lg kathrin

Steffi von fatto-incasa hat gesagt…

Ich bin mittendrin, in der Gartenplanung. So will ich doch in diesem Jahr einiges verändern und neu anlegen.

LG Steffi

Herz-und-Leben hat gesagt…

Meine liebe Ida,
ich danke Dir sehr für Deine lieben Zeilen und die Zeit, die Du Dir extra noch genommen hast!
Auch für Deinen Kommentar zu den Keksen. Finde ich klasse, wenn Du schon mal Kekse getöpfert hast!
Da bekäme ich auch wieder Lust. Ich kenne eine Frau, die töpfert und einen Brennofen besitzt. Vielleicht wirds doch irgendwann nochmal was. Ich fand die Zeit mit der Töpferei sehr erfüllend. Auch wenn ich nicht die Hits töpfern kann - so wie Du - aber es gibt einem dennoch sehr viel.

In Deinem Garten schauts wunderschön aus. Die Säulen-Konifere? finde ich auch so toll! Man muß die sicherlich oft in Form schneiden?

Zu den Kräutern - das ist auch hier im Garten ein gewisses Problem und dazu habe ich mir vorher schon Gedanken gemacht. Ich werde einfach im Frühling einen Steintrog herstellen. Das geht ganz einfach. Ich hatte das hier beschrieben

http://mein-waldgarten.blogspot.de/2012/09/ein-steintrog-fur-meine-krauter.html

Denn ich glaube, in Steintrögen fühlen Kräuter sich auch sehr wohl, da sie ja häufig auch im Gebirge ansässig sind oder auf kargen Böden. Und bei Platzmangel oder dem geeigneten Platz hierfür finde ich diese Tröge ideal. Man kann ihnen zudem ein Antik-Finish verpassen und ihnen einen schönen Platz zuweisen.

Dann bin ich ja gespannt, wie Du das realisieren wirst.

viele liebe Grüße in den Tag
Sara

Herz-und-Leben hat gesagt…

Den Begriff "Nielenkränze" habe ich im übrigen noch nie gehört. Was verbirgt sich dahinter? Oder ist das aus dem Schweizerischen?

Alles Liebe nochmal
Sara