Mittwoch, 19. September 2012

Auf die Hortensie gekommen!

Ja, dadrauf bin ich schon vor zig Jahren ... nur ... ja also die Bauernhortensien, die hatten es definitiv nicht mit mir bzw. auf mich sind die nicht gekommen. Viele Versuche und immer wieder vielleicht mal eine Blüte ... oder zwei oder im besten Fall auch mal drei. Aber das wars auch schon. Jahaaaaa, ich weiss, der Standort, der Boden, der Schnitt, es spielen so viele Faktoren mit. Und doch versuchte ich es immer und immer wieder!


Nun denn, gerade drei der Bauernhortensien haben nun überlebt im Garten. Die eine ... nun seit 3 Jahren steht sie in voller Grünheit da - nur mit Blüten lässt sie sich Zeit. Noch keine einzige. Womit hab ich wohl diese Strafe verdient? Die Endless Summer davor, tja, die hat in diesem Jahr spärlich geblüht - gerade mal 3 Blüten. Und das wars auch schon. Aber unten im Moorbeet. Oh ja, da steht eine, die ich mal in einem kleinen Topf als Tischdeko gekauft hab. Und die machte ihrem Namen in diesem Jahr alle Ehre, hat sie mich doch mit mindestens 10 dicken und prallen Blüten erfreut - und erst noch in lila-blau, nachdem ich ihr ein Mittelchen untergeschoben habe :-)


Aber wenn die Bauernhortensien nicht wollen - dann halt die Rispen! Und yesssssss - die mögen mich 
:-)
Mittlerweilen stehen deren 7 im Garten - und ob Sonne oder Schatten, ob Moorbeet oder schwerer Boden - sie danken es mir einfach, dass sie bei mir sein dürfen, mit vielen vielen Blüten. Sind die nicht nett!


Als erste durfte die "Limelight" einziehen. Derzeit steht sie im Moorbeet, an höchster Stelle über 2 m und mit z.T. kopfgrossen Blütenbällen. An der Ostseite des Hauses steht auch eine, im normalen schweren Gartenboden. Der Unterschied ist frapant; die hat es gerade mal auf die Grösse 1 m gebracht; Blütenbälle gerade mal grapefruitgross - nichts desto trotz. Sie ist einfach wunderschön.

Die "Unique" ist nachgezogen! Dann ein Rispenhortensienbäumchen namens ... hm, genau der Name ist mir jetzt grad entfallen ... sorry ... Es folgten "Pinky-Winky", "Phantom" und "Silver Dollar". Nun, ich bin sehr gespannt, wie sich die letzteren zwei entwickeln. Sind es doch jüngsten der Lieblinge.

Wunderschön auch zu sehen, wie sie sich verfärben, jetzt auf den Herbst zu.


Wie ihr unschwer erkennen könnt, ist das natürlich ein Sommerbild. Oben links übrigens die Bauernhortensie aus dem Moorbeet, welche ich nun weiter "häschele" und "bäschele", werde, jetzt, wo sie mir gezeigt hat, dass sie es kann!


Und dieselben Hortensien schauen jetzt so aus! Und ... in ihrem Herbstkleid sind sie doch allemal noch ein Hingucker!

Und weil ich mir etwas davon mitnehmen wollte, hab ich also mal ein paar Blütenbälle weggeschnipselt - von der Bauernhortensie.


Und meinen Feierabend damit verbracht, einen Hortensienkranz zu basteln!


Nun denn, aus Zeitungspapier schnell einen Kranz zusammendrahten, dann büschelweise die Hortensienblüten drumbinden. Nun, ihr seht, ich hab die Hortensienblüten schön "büschelet" und zusammengedrahtet und danach um den Kranz gewunden ... anfänglich :-) Habe schnell gemerkt, dass ich mir diese Arbeit ersparen kann!


Und entstanden ist ein einfaches aber in meinen Augen wunderhübsches Kränzchen.
Ich kann euch sagen, das hat ja wieder mal richtig Spass gemacht. Ach ja, hab schnell bemerkt, dass es sich lohnt, die Hortensienblüten noch frisch anzudrahten - mit getrockneten würde das wohl gar nicht gehen bzw. alles sofort brechen.


Und so ziehrt etwas von meinen Hortensienlieblingen den Küchentisch. Also ich mags!

Regnet es auch bei euch? Und kalt ist das ja geworden. Also ganz bestimmt, heut Abend wird das Cheminée gefeuert. Habt es fein!

Ida

Kommentare:

Happy-Sonne hat gesagt…

Guten Morgen liebe Ida
Ich mag Hortensien sehr. Leider gefällt es denen bei mir nicht. Ich hab damit einfach kein Glück. Den Winter überstehen die Hortensien bei mir nicht. Nun habe ich Deine Hortensienbilder genossen. Wunderschön sehen sie aus und Dein Kränzchen ist ja allerliebst. Ein toller Hingucker!
Trotz Regenwetter - wünsche ich Dir einen wunderschönen Tag mit hoffentlich ganz vielen sonnigen Momenten.
Herzlichst grüsst Dich Yvonne

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo Ida,
schöne Bilder von meinen Lieblingspflanzen! Bei mir sind die Bauerhortensien auch immer so ein Risiko, trotz Weinbauklima, aber die Rispenhortensien sind wirklich robust und wandern immer mehr auch in meinen Garten. Der Kranz ist toll geworden, hat dir da nicht das Herz geblutet da was von der Pflanze abschneiden zu müssen ?
Ganz liebe Grüße
Dagmar

Christine hat gesagt…

Guten Morgen Ida ,
warum deine Hortensien bei dir nicht so gedeihen wollen ??? Keine Ahnung - wir haben hier keinen besonders guten Boden & dennoch wachsen & blühen sie wie wild !!!
Ich habe gerade gesehen , dass du deinen Kranz auf Papier wickelst . Ich binde sie immer auf einen Drahtreifen .
Sehr schön ist dein Kranz geworden , darf ich dir einen Rat geben .. ?
Lass dein Kränzchen erst einmal im Liegen antrocknen , denn wenn du es zu früh aufhängst - fallen die Rispen immer in die Richtung nach unten .. .
- Hängt sich aus -
wenn er im Liegen trocknet , dann bleiben die Blüten so wie du sie gebunden hast .
Ich wünsche dir viel Freude mit / an deinem schönen Kranz , mach es gut & hab es fein ,
Christine

Rebecca hat gesagt…

Guets Tägli liebe Ida
Ja, die lieben Hortensien...Auch ich versuche es immer wieder auf's Neue! Doch, ich muss sagen es wird immer besser...mit diesem Zaubermittelchen sowieso...Dein Kranz sieht wunderschön aus. Habe im letzten Jahr, die Blüten getrocknet und immer mal wieder für eine Deko gezückt!
Finde solche Dekorationen nostalgisch-schön! Jeep! Auch bei uns regnet's und ist frisch geworden...Genau richtig um zu Hause einwenig zu "nuschen"
Hab einen schönen Tag, herzlich grüsst Dich Rebecca

herta hat gesagt…

Grüß dich Ida,

ich liebe Hortensien, egal ob im Topf oder Garten sie versprühen auch wenn die Blüte nicht mehr so schöne Farbe hat etwas romantisches.
Übrigens der Kranz ist wunderschön geworden.


Liebe Grüße
Herta

Rita hat gesagt…

Liebe Ida
Ich als Gartenlaie muss erst mal googeln was das alles für Hortensien sind, die du da beschreibst - aber es könnte sein, dass ich eine Bauernhortensie im Garten stehen habe, die dieses Jahr "pragelvoll" Blüten war! Also ich kanns ja gar nicht verstehen, wieso sich so ein Pflänzli nicht wohl fühlt bei dir - bei dieser liebevollen und professionellen Pflege! Die weiss gar nicht, was sie alles verpasst und ich würde sagen: selber schuld!!
Deine Bilder und vorallem dein Kränzli sind - wie immer - wunderschön anzuschauen! Hier regnets auch in Strömen! Auch für dich einen tollen Tag und liebste Grüsse aus dem Büro von Rita

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,

das ist ja genau ein post für mich !!! Habe nämlich erst gestern Großeinkauf in Sachen Hortensien gemacht, da ich durch Baumfällarbeiten ein neues beet anlegen darf..im Schatten...und die hortensien ALLE auf 5 € reduziert waren..
Jetzt hoffe ich mal, dass ich auch solche Ergebnisse bekomme , wie du !!!!!

Schick ` dir für heute liebe Grüße,

Sanne

Smilla hat gesagt…

Liebe Ida, ich wusste gar nicht, dass es von den Hortensien auch eine solche Vielfalt gibt!! Traumhaft!!
Habe sie früher jeweils auch verkranzt.
Lange ist es her ; )
Mit ♥-lichen Grûssen in deinen Nachmittag
bbbbBrigitte

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hallo Ida
Ja, Hortensien kann Frau einfach nicht genug haben... ich liebe sie alle *lach*. Ich wollte eigentlich auch noch ein Kränzli machen, aber es regnet heute schon den ganzen Tag *bäähhh*.
Das Foto mit der Blüte, wo nur noch das "Gerippe" zu sehen ist, ist traumhaft.
Häb en schöne Namitag
Alex

Lis hat gesagt…

Ah, wie ich sehe hast du also auch deine Liebe zu den Rispenhortensien entdeckt. In der Zwischenzeit hab ich schon neun Stück davon, doch dieses Jahr haben einige einen regelrechten Sonnenbrand bekommen und ich habe sie kürzlich erst wieder versetzen müssen.
Leider haben mich die Bauernhortensien dieses Jahr blütenmäßig total im Stich gelassen, also nichts mit Blüten für einen Kranz zum binden. Deiner sieht jedenfalls sehr schön aus und das mit den frischen Blüten hab ich letztes Jahr auch zum ersten Mal probiert und es hat prima geklappt!

LG Lis

Stephanie Zobrist hat gesagt…

So liebe Ida
...daran arbeiten wir jetzt.Das kriegen wir doch hin. Ich pflanze alle Hortensienarten in Moorbeeterde. Sie bekommen von mir im März nebst dem Hortensienblau ab und zu Eisen, weil sie gern helle Blätter machen, die Blattadern sieht man dann deutlich. Dann sind sie echte Fresspflanzen wie die Rosen. Sie bekommen im März und Mai organischen Rododenurum-Dünger. Der Schnitt ist auch wichtig nämlich bei Bauernhortensien keinen, nur Blüten vom letzten Jahr wegpflücken.Im Herbst Laub um die Wurzel zum schützen und oben zusammenbinden. Dann blühen sie wie verrückt! Echt bei mir ist das so. Ah... ich habe sie auch noch im Schatten stehen. Nun sollte es doch klappen.
PS: Ich lasse einige Hortensienblüten im Wasser stehend (Vase) trocknen so bleiben sie wie am Busch. Dauert ca. 1-2 Monate.
Superschöner Kranz
en liebe Gruess Stephanie

Stephanie hat gesagt…

So nomal ich hoffe etz erschient Gartenmalereien, als Identität

Elke hat gesagt…

Hallo Ida,
jaja, die Bauernhortensien... Die letzten beiden Jahre keine Blüte. Ich dachte, das liegt am strengen Winter. Der letzte war ja auch nicht ohne, doch dieses Jahr gibt es trotzdem Blüten. Ich versteh die Bauernhortensien nicht. Außerdem brauchen sie so viel Wasser. Sind die Rispenhortensien auch so durstig?
VG
Elke

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
aaaah die Hortensien sehen ja wunderschön aus und erst das Kränzchen.....so schöööön.
Bei uns hat es nur ganz kurz und nur ganz wenig geregnet.
Haben wohl wieder nur den Rand des "Ausläufers" zu spühren bekommen.
Das war allerdings ganz gut für mich.
So und nun wünsch ich Dir einen schönen Abend vor dem Cheminée.
Liebe Grüsse
caro

Ilona hat gesagt…

Liebe Ida, früher fand ich Hortensien D.....f. Mit "zunehmendem" Alter gefallen sie mir immer mehr. Nur schade dass in diesem Jahr nicht alle geblüht haben. Von den 10 verschiedenen Hortensien haben nur die Kletterhortensie und die Rispenhortensie geblüht. Ich habe einige blühende zugekauft und jetzt in die Erde gesetzt. Mal sehen, was nächstes Jahr passiert.
Ich werde auch mal die Ratschläge von Stephanie beherzigen, mit der Moorbeeterde. Das könnte klappen, denn sie lieben ja sauren Boden, genau wie Rhododendron und Azaleen.
Ich grüße Dich ganz lieb, Ilona

Kathrin hat gesagt…

Ich habe heuer leider keine Hortensien im Garten, was mir doch recht leid tut. Nächsten Frühling werde das Blumenbeet umgestalten, da doch nicht alles so gewachsen ist, wie ich mir das erhofft habe, ich denke, dann werde ich wieder eine Hortensie setzen.

lg kathrin

Rosalie hat gesagt…

Liebste ida,
in Deine Schwärmerei über Hortensien könnt ich ja lauthals mit einstimmen....00
#################################+
ähm, sorry, da latschte grad mein süßes Samtpfotenkind über die Tasten....hihi, der is so goldig... ja, wo war ich grad, .... ach die Hortensien. Bei den Bauernhortensien isses hier so, dass die erst nach ein paar Jahren so richtig losgelegt haben. Aber die größte Blütenpracht unter den ausgepflanzten bescheren die Ball- und Schafkopfhortensie... einfach traumhaft. Die im Topf überwinterten blühen alle wie wild. Und dann hab ich noch eine Besonderheit, eine Samthortensie wie sie schöner nicht sein kann. Weil die so groß ist, krieg ich die irgendwie schlecht fotografiert, aber soooo schön isse. Kränze mach ich auch von fast allen. Dein Kranz ist ganz wunderbar geworden und Du hast recht, einfach aber so wirkungsvoll ist so ein Kranz, einfach herrlich.
So, ich bring jetzt Findus (der Name ist Programm) ins Nestchen und taper dann hinterher.
Gute Nacht! und allerliebste Rosaliegrüße

Jana hat gesagt…

Hallöchen liebe Ida.
Schön ist dein Hortensienkränzchen
hast du toll gemacht.
Ja mit Hortensien ist das so eine Sache alle blühen nicht immer so prächtig.Weiß auch nicht woran das liegt.
Aber deine Rispenblüten sind ja sehr prächtig und schön.
Wünsche dir einen schönen Abend und sende dir liebe GRüße.Jana.

Luna hat gesagt…

Liebe Ida, neben Rosen mag ich Hortensien sehr.
Im Vorjahr hatte ich soviele Blüten, daß sich locker 3 Kränze ausgegangen sind, die immer noch recht schön sind, ich mag sie nicht zerstören.
Heuer, durch den langen Frost, sah die Sache anders aus.
Weniger Blüten, so manche sind vorschnell verwelkt.
Komischerweise gibt es aber jetzt welche, die Knospen bilden...
Aber ein kleines Kränzchen habe ich gestern auch gewerkelt.
Dein Hortensienpost gefällt mir sehr, auch dein Kranz!
Übrigens: Rispen habe ich auch 2, eine erst heuer gekauft, geblüht haben sie noch nicht.
Mal sehen, sie sind nun an einem anderen Platz.
Viele liebe Grüße und schönen Sonntag...Luna

FrauHummel hat gesagt…

Liebe Ida,
ohjaaa- ich liebe sie auch, die Hortensien! Nur leider hat der letzte Winter meinen Bestand um 2/3 reduziert..... :o/ Auch meine grösste, die geblüht hat wie wild, ist der Kälte zum Opfer gefallen, schniefffff.....
Naja, dann hole ich mir auch im nächsten Frühling wieder welche und hoffe, sie überleben!
Dein Kranz ist wunderschön, diese müden Farben der getrockneten Blüten sind so charmant! Und ganz zauberhaft finde ich, wenn von den einzelnen Blütenblättchen nur noch das "Gerippe" stehenbleibt. Entzückend filigran sieht das aus!
Ich wünsche dir eine fröhliche neue Herbstwoche,
bis bald und herzlichst
FrauHummel

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Liebe Ida,
ganz schnell komme ich noch vorbei, beivor es mit meiner Mutti zum Arzt geht. Aber sonst schaffe ich es womöglich so schnell auch nicht. Aber ich wollte endlich doch gern antwowrten.
Hortensien sind schon was Feines. Und Dein Kranz sieht wunderbar aus! Das mit den Büscheln habe ich aber irgendwie nicht verstanden? Bedeutet das, daß man jede einzelne Blüte erst verdrahten muß? Was für eine Wahnsinnsarbeit! Das könnte ich nie! Bei mir werden Kränze auch eher schief oder das Innere guckt durch (wie bei Dir das Zeitungspapier). Deshalb kaufe ich sie mir lieber. Schade eigentlich ...

Mein Rosenpost entstand seit Mai. Ich habe es immer nie geschafft, einen so langen Post auf einmal zu schreiben, weil mir einfach die Zeit gefehlt hat. Normalerweise schreibe ich ja schon sehr schnell - an die 500 Anschläge. Aber mit Schnellschreiben allein ist es da ja nicht getan.
Werde meine beiden Blogs wohl bald deaktivieren müssen, denn ich schaffe es wegen des Umzugs schon einfach kaum noch, reinzuschauen, geschweige denn anderswo zu kommentieren. Dennoch wollte ich bis zum Umzug gern alle Gartensituationen und alles damit in Zusammenhang Stehende in Tagebuchform festhalten.

Ich wünsch' Dir noch einen schönen Herbsttag und lasse viele liebe Grüße hier
Sara

Neuer Gartentraum hat gesagt…

Liebe Ina,
deine Hortensiensammlung ist traumhaft schön. Mir gefällt der morbide Charm der Hortensienblüten in dieser Jahreszeit besonders.
Mit Bauernhortensien hatte ich bisher kein Glück, weil immer wieder Junkies die Hortensienstiele zum Rauchen abschneiden. Aber jetzt habe ich gelesen, dass Rispenhortensien einen Rückschnitt ohne Blühverlust vertragen. Seit letzter Woche bin ich stolze Besitzerin einer Rispenhortensie "Limelight". Wenn ich deine tollen Blüten sehe, freue ich mich schon auf den nächsten Sommer.
Liebe Grüße
Anette

* Villa Lieblich * hat gesagt…

Dein Kranz iat ja ein TRAUM einfach zauberhaft
GLG♥Doris

* Villa Lieblich * hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.