Mittwoch, 22. Juni 2011

Keine Zeit ...

... no time!

Sie läuft mir derzeit davon - rinnt wie Sand durch die Finger!

DIE ZEIT!!!

Wo mag sie nur bleiben - die liebe Zeit?

Wo geht sie nur hin - all die Zeit?


Vermummte Gestalten in meinem kreativen Chaos - keine Zeit!

Unfertige Kugeln im Töpferkeller - keine Zeit!



Ich hab derzeit oft das Gefühl, ich renne der Zeit hinterher, versuche sie zu erhaschen - und doch entwischt sie mir wieder.

Und doch - immer wieder versuch ich auch, die Zeit zu geniessen, sie als das zu erleben, was sie ist - nämlich Zeit! Zeit haben - Zeit auch mal für das Nichtstun!

Keine Zeit!????

Das ist wohl auch der Grund, warum immer die eine oder andere Baustelle im oder ums Haus ist, oder auch zwei oder drei - und wenn zuviele "Baustellen" in meinem Kopf rumschwirren, na ja, dann nehm ich mir ein leeres Blatt Papier und fang an zu schreiben ...



... und ich schreib mir alles drauf, für die Zeit, wenn ich wieder Zeit hab! Selbstüberlistung ist das - aber irgendwie funktionierts! Versucht es doch auch ...

Ich werde mir heut wieder mal ganz bewusst Zeit nehmen - Zeit nur für mich ... (wie gestern Abend auch = eine halbe Stunde Liegestuhl mit Miro - und sonst gar nichts = einfach wunderbar!). Aber - das muss noch ein paar Stunden warten :-)

Oh, es ist höchste, allerhöchste Zeit - ich  muss los in den Tag. 
Und euch allen da draussen wünsch ich heut richtig viel gaaaanz viiiiiel Zeit - oder zumindest so viel, dass es für EUCH reicht!

Ida

Kommentare:

Jolanda hat gesagt…

...also ich weiss nicht ob das der richtige Weg ist immer der Zeit hinter her zu rennen;-)) Es muss immer genügend Zeit für einem selber bleiben und das man das Gefühl hat nicht im Stress zu sein. Eines nach dem anderen...und Du weisst wohin ein so eine Geschichte führen kann!

Von einer Stunde zur anderen wird man gezwungen einfach nichts mehr zu tun. Es wird einem fast jeder Kontakt zu Aussenwelt gekappt. Vorallem kein PC mehr;-)) Dann hat man plötzlich viel Zeit zum nachdenken. Lass es nicht soweit kommen, Du weiss von was ich rede.

Einen entspannten Tag
Jolanda

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Ida
Du sprichst mir von der Seele.... Mir rennt die Zeit auch davon. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden.
Trotzdem oder erst recht - in diesem Sinne wünsche ich Dir ganz viele schöne Glücksmomente, welche Du ganz bewusst geniessen kannst.
Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüsst Yvonne

Cornelia hat gesagt…

Oh, keine Zeit antwortete ich heute Morgen auch am Telefon, doch schlussendlich machte ich zusätzlich noch einen Umweg von 2 Std. Jetzt bin ich wieder daheim, Chirsiomeletten im Ofen und hab rasch eine Bloggerzeit. Meine Zeit-Ideen notiere ich nicht, drucke sie jeweils (natürlich Stricksachen) gleich aus, aber auch diese Berge häufen sich. Du hast aber schönen Sand der durch Deine Finger rinnt, sieht so nach Ton aus;-) Griessli Cornelia

"Feder und Flamme"... hat gesagt…

ja, liebe ida,

die zeit die rennt und rennt. je älter man wird, desto schneller, finde ich.

schon wieder ist mittwoch.......dabei hatten wir den doch gerade erst.....hhhhmmmmmm.....

aber dann:
plötzlich wird man krank....von einem tag auf den anderen....ohne vorwarnung......nichts kann noch schnell erledigt werden......

so geht es mir gerade. seit letztem freitag liege ich im bett...
und das mitten im renovierungsbaudreck des badezimmers, schei............................

aber das, was man vorher nicht glauben konnte, genau das passiert:
alles läuft auch ohne mich weiter!
die welt geht nicht unter!

und das schönste:
ich habe zeit.......uuuuuuunendlich viel zeit....für alles, was man im liegen machen kann.

ist das nichts???? :-))

ich wünsche dir einen zeitreichen tag
liebe grüße
gaby

2 B's World hat gesagt…

Liebe Ida,
schau mal, das paßt gut zu deinem Beitrag.

Um den Wert eines Jahres zu erfahren,
frage einen Studenten der im Schlußexamen durchgefallen ist.
Um den Wert eines Monats zu erfahren,
frage eine Mutter, die ein Kind zu früh auf die Welt gebracht hat.
Um den Wert einer Woche zu erfahren,
frage den Herausgeber einer Wochenzeitschrift.
Um den Wert einer Stunde zu erfahren,
frage die Verlobten, die darauf warten, sich zu sehen.
Um den Wert einer Minute zu erfahren,
frage jemanden, der seinen Zug, seinen Bus oder sein Flugzeug verpaßt hat.
Um den Wert einer Millisekunde zu erfahren,
frage jemanden, der bei den Olympischen Spielen eine Silbermedaille gewonnen hat.

Die Zeit wartet auf niemanden.

Sammle jeden Moment, der Dir bleibt, denn er ist wertvoll.
(Urheber unbekannt)

Liebe Grüße von Birgit

Lela hat gesagt…

Liebe Ida,

ja, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen... aber ich glaube je älter wir werden desto schneller vergeht die Zeit... das erlebe ich bei mir. Ich bin nicht mehr so schnell wie früher, dadurch erledige ich vieles langsammer. Dadurch bleibt das eine oder das andere Vorhaben liegen fürs nächste Tag... Ich bin erst zufrieden wenn ich alles was ich mir vorgenohmen hab und aber auch erledigen muss geschaft habe.

Aber ich nehme mir auch die Zeit für mich, das habe ich mit den Jahren gelernt, sonst bleibe ich auf der Strecke....
Du machst es auch richtig, einfach mal nichts tun... tut gut!

Liebe Grüße
Michaela

Sanne hat gesagt…

Liebe Ida,

du sagst es , bin ja beruhigt, dass es anderen Leuten auch so geht...die Zeit fliegt nur so dahin, nochmehr seit ich Kinder habe und die Termine immer mehr werden....Aber du machst es richtig, so eine halbe Stunde, um zur Ruhe zu kommen...

Wünsche dir auch genügend Gelegenheit zum " ZEITHABEN "

Liebe Grüße,
Sanne

Jana hat gesagt…

Hallo Ida.
Genau du hast Recht die Zeit ist was kostbares heute.Es geht igendwie alles viel zu schnell.
Aber man muß das beste daraus machen.Ich nehme mir auch Zeit für manche Dinge die ich gern mache.Also liebe Ida laß die nimm dir Zeit für schöne Dinge.
Wünsche dir noch ne schöne Woche.Liebe Grüße Jana

Barbara hat gesagt…

Habe gerade geschmunzelt, als ich deinen Titel las. Ja, wir jammern oft, dass uns die Zeit davon eilt, weil wir sie so gerne mal "anhalten" würden, damit wir all das tun oder geniessen können was wir "im Kopf" haben....nebst dem natürlich was wir erledigen müssen. Und da Zeit eben "endlich" ist und nicht unendlich, bekommen wir ab und zu das Gefühl, dass sie uns davonfliegt....mir ja auch, wie du gelesen hast ;-) !
Uebrigens, wir sind immer gleich nach der Oeffnung an den Märkten, deshalb war der Andrang noch nicht so gross und es ergaben sie auch Gespräche mit den Ausstellern. Pflanzen hatte es aber bestimmt noch genug bis zum Schluss. Du hast dir ja auch ein paar "Sächeli" heimgenommen :-) !!
Herzliche Grüsse,
Barbara

Birgit hat gesagt…

Liebe Ida,
ja, die Zeit ist etwas ganz ganz Furchtbares. Man will sie festhalten, aber sie zerrinnt einfach so durch die Finger. Mir gehts genauso im Moment. Allerdings kann Zeit auch ganz etwas Schönes sein. Aber auch dann: Man kann sie nicht festhalten. Die Uhr tickt und tickt immer weiter.
Es hilft nichts, der Tag hat leider für uns alle nur 24 Stunden, obwohl wir gern die doppelte Menge hätten. Aber auch dann würden wir wahrscheinlich damit nicht auskommen.
Viele liebe Grüße
Birgit

Thab hat gesagt…

Jaja, die liebe Zeit... manchmal rennt sie und manchmal vergeht sie quälend langsam. Deswegen trage ich keine Armbanduhr. So gelingt es mir wenigstens manchmal, die Zeit zu vergessen. Ein schönes Gefühl...
Liebe Grüße,
Thab

Barbara hat gesagt…

oh ja, ich kenne das, aber da hab ich ein Geheimnis...

*einsnachdemandernmach*

und lass dich nicht stressen... ist nämlich eins meiner Unwörter ;-) und Unwörter mag ich nicht

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag...

Herzlichst
Barbara

Elke hat gesagt…

Hallo Ida,
ja, man hat doch immer zu wenig Zeit.
Jetzt nach fast zwei Wochen Urlaub bin ich richtig entspannt und habe viel geschafft, aber nächste Woche wird die Erholung gleich wieder futsch sein...
Ein schönes Wochenende!
Elke

Herz-und-Leben hat gesagt…

Wem sagst Du das, liebe Ida! Gerade jetzt, im Sommer ... und der Garten ....

Liebe Grüße zum Wochenende
Sara

LUPINUS SALON hat gesagt…

ach das geht mir auch immer so mit der Zeit...

Liebe Grüße aus dem Lupinus Salon von Therés

luna hat gesagt…

Jaja, liebe Ida, das Problem haben wir alle.
Ich besonders, bei mir gibt es nur mehr halbe Tage krankheitsbedingt.
Aber irgendwie bekommt man dann doch viel auf die Reihe, wenn man Abstriche macht.
LG und ein schönes WOE...Luna

Träumerin hat gesagt…

Liebe Ida

Dein Beitrag ist klasse - es geht mir ebenfalls so! Die Zeit, wo ist sie nur geblieben. Warum hat der Tag nicht 48 Stunden... und wenn schon, auch dann hätte ich noch zuwenig Zeit....!
Manchmal möchte ich die Zeit ganz bewusst anhalten, wie letzten Donnerstag, als ich am Grönemeyer Konzert war! Manchmal möchte ich die Zeit zurück drehen, und meine Kinder nochmals als Baby erleben. Manchmal möchte ich die Zeit vorwärts drehen, damit ein unangenehmer Termin schon vorüber wäre.
Die Zeit!
Ich wünsche Dir ein schönes Weekend, mit viel bewusster Zeit zu geniessen!
Ganz liebs Grüessli
Träumerin

Irene hat gesagt…

Hallo Ida...man sollte viel mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens haben:-)) oder die wenige Zeit ,die man evtl. hat intensiver nutzen.Einige meiner Kolleginnen sprechen immer von der Zukunft..".wenn ich mal in Rente bin" ..(das dauert aber noch sooooooooo lange:-))ich lebe JETZT und versuche nach einigen Schicksalsschlägen mir meine Zeit zu nehmen..und sind es auch nur Minütchen in denen ich genieße...ich wünsche dir ein schönes We und lG Irene