Freitag, 28. Februar 2014

12tel Blick im Februar!

Uiuiui, jetzt hab ichs grad noch geschafft. Ufffffff ...

Nämlich euch den 12tel Blick im Februar zu zeigen! Und diesen dann auch noch bei Tabea Heinicker zu verlinken, denn sie ist es, die diese Aktion ins Leben gerufen hat. Spannend ist es!
Also, dann schaut mal auf meinen 12tel Blick im Februar!


Hm, und jetzt schaut, wie er sich gegenüber dem Januar verändert hat!

Ja, ihr seht selbst, grad viel hat sich auf den ersten Blick wahrlich nicht getan. Rosenbäumchen ist aber ausgepackt und die Rispenhortensien sind geschnitten. Und doch, da blüht auch was - hinten im Schattenbeet und bei der Keramikstele. Es sind die Schneeglöckchen, ein paar Winterlinge ... und im Rasen, da blühen sogar Krokusse, na ja, leider nur etwas spärlich, aber immerhin ... wenn die grüne Fläche mit ganz viel Moos drin überhaupt so einen Namen verdient wie Rasen :-)


Der Blick hinten in den Garten, ins Schattenbeet, der hat für mich aber auch noch eine andere Bedeutung wie nur was hat sich da denn verändert. Ich weiss gar nicht, ob ich euch von ihm auch schon erzählt hab.


Nein, nicht von ihm, das ist nur der Wächter - der Wächter über dem allerletzten Plätzchen von unserem Micky, der vor 7 Jahren den Weg über die Regenbogenbrücke gehen musste.


 Ja, das war traurig, ist er doch nur gerade mal 6 Jahre alt geworden ... und ich wollte damals keine Katze mehr, nein, die Trauer war wirklich enorm ... und doch hab ich am nächsten Tag in unserem Garten den kleinen Nero gefunden - gerade mal 10 Wochen alt war er damals und er ist ausgebüxt, bei der Nachbarin. Tja und ich bin noch heute überzeugt, dass der Micky klein Nero in unseren Garten geschupst hat :-) Und mal ganz ehrlich, was wäre denn ein Garten ohne Katze?

Ui, ich schweife ab ... eigentlich bin ich doch beim 12tel Blick.
 Also im Beet, eben hinten im Garten, da gibts dann doch beim genauer Hinschauen noch ein paar andere Gesellen, die sich als Wächter aufspielen für Krokusse und Schneeglöckchen und Co.


Hm, ich bin ja mal gespannt, wie sich der Blick in einem Monat präsentiert. Vom Gefühl her ist der Garten jetzt soweit, wie es überlicherweise Ende März der Fall ist. Also ... lassen wir uns einfach mal überraschen.

Euch allen wünsch ich ein wunderschönes Wochenende.


Eure Ida

Kommentare:

schöngeist for two hat gesagt…

Liebe Ina
schön vorbereitet sieht er aus dein Garten und wenn du mich jetzt nicht drauf asngestupst hättest hätte ich es übersehen da hinten was blüht schon aber im März wird es wieder anders aussehen bestimmt!
Goldig wie Nero da liegt und stimmt es ist lebendiger ein Garten!
Schönes Wochenende und einen guten Märzanfang!
Lieben Gruss Elke

Christina A. hat gesagt…

Hallo Ida,
wenn man genau hinschaut, finde ich man sieht schon einen Unterschied. Der Rasen ist vorne etwas grüner und die Sträucher sehen auch aus, als ob bald der Austrieb kommen würde (meine Forsythien haben schon ganz dicke Knospen - ...und das Ende Februar...).
GlG Christina

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
das Gras ist grüner , die Märzenbecher und Krokusse gucken bei Dir schon *vermehrter* als bei mir aus dem Erdreich raus....aber was ja noch nicht ist , kann ja noch werden nücht.?.
Ich freue mich momentan über 2 Märzenbecher , 4 Schneeglöggli und sagen wir 2.5 Krokusse und über ein paar Blausternchen.....das macht aber der Freude über den kommenden Frühling keinen Abbruch , im Gegenteil .
Hab ein schönes Wochenende
liebgruess
caro

Smilla hat gesagt…

Ja am Tischchen sitzen möchte ich ja noch nicht wirklich in deinem Garten...in meinem übrigens auch nicht....aber ein Rundgang bei dir scheint ja echt spannend zu werden....
Starte fröhlich durch ins Wochenende
Herzlich Brigitte

Rosalie hat gesagt…

Der 12-tel-Blick ist eine ganz wunderbare Aktion. Ich muss es auch noch schaffen da mal mitzumachen. Tja, die Geschichte mit dem früheren Katerchen .... hmm, krieg ich gleich ne Gänsehaut. Das war bestimmt genauso wie Du geschrieben hast, der Micky hat den kleinen Kater zu Dir geschickt. Das halte ich für sehr wahrscheinlich sogar, weil es diese Dinge gibt!! Wie gut, dass es sie gibt.
Genieß den milden Frühlingsduft und hab ein sonniges Wochenende
Liebe Rosaliegrüße

Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Ida,
hast auch grad so geschafft ;-)) ?
Nächsten Monat wird es bestimmt schon ganz anders aussehen!
Und du hast Recht, ein Garten ohne
Miez geht gar nicht :-)
Ganz viele sonnige Wochenendsgrüße
sendet dir Urte

Rita hat gesagt…

Liebe Ida
Allzugross ist der Unterschied noch nicht - aber ich denke bald gehts raz-faz und der Garten, resp. die Pflanzen explodieren förmlich. Euer Micky war ja eine absolute Schönheit und ich kann mir vorstellen wie gross dein Herzschmerz war. Aber deine beiden Fellnasen sind ja auch allerliebst!
Was mir gar nicht gefällt ist die Tatsache, dass mir Blogger deinen Post gar nicht anzeigt - habe ihn nur über Umwege gefunden. Das geht aber gar nicht!! Habe dich gleich neu verlinkt und hoffe, dass es jetzt wieder klappt!
Herzlichst Rita

Renate K. hat gesagt…

Liebe Ida,
ich finde schon, das man neben deinen erwähnten auch noch andere, ganz zarte Veränderungen erkennt. Und genau dies ist im Frühling ja auch so spannend. Erst erscheint alles ganz zart und vorsichtig und plötzlich explodiert die ganze Natur ;o)
Eine wunderschöne Katze hattet ihr und(psssst ich freu mich, sie auf dem Tisch zu sehen *hihi* und frage mich immer wie machen das die Katzenbesitzer, die behaupten, ihre Fellnasen springen nicht auf Tisch oder Schrank tzzz)und ich dachte immer nur ich bin soooo verrückt und trauere unserem Kater so lange nach. Dabei hat auch Trix dieser Tage schon gepostet, wie weh der Verlust ihres Stubentigers ihr immer noch tut. Wir sind schon ein verrücktes, aber auch herzliches Völkchen ;-)
Und deine Keramiksachen, haaaach wunderschöööön ;o)
Ich wünsche dir noch einen schönen und hoffentlich frühlingshaften Sonntag,
gaanz <3liche Grüße von Renate

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hi Du
Oh ja, ich weiss noch zu gut, wie Du geschrieben hast, dass der kleine Mickey über die Regenbogenbrücke musste. Hab richtig mit Dir mitgelitten. Mensch, kennen wir uns schon soooo lange *grins*. Auch ich denke, dass der Nero da einen heissen Tipp erhalten hat, der kleine Glückspilz. Aber gell, auch wenn's ein bisschen weniger weh tut, schmerzt es noch immer... so geht es mir mit Jazz.
Lach, bei dem 12tel Blick musste ich wirklich nochmals genauer hinsehen, dachte ich doch: "Ehm, hat sie das Foto nun am selben Tag aufgenommen?" Hihi. Bei uns rieseln gerade wieder Schneeflocken zu Tale. Grmpf... könnte locker darauf verzichten. Wer so lange auf sich warten liess, kann getrost ganz fern bleiben.
Häb en schöne Sunntig
Alex

felix-traumland.eu hat gesagt…

du hast Recht, es hat sich auf den ersten Blick fast nichts verändert, erst wenn man zum zweiten mal und genau schaut, sieht man kleine, aber sehr kleine Unterschiede, ich hoffe März sieht schon ganz anders aus
liebe Grüße
Regina

Pascale Treichler hat gesagt…

Hallo Ida
Es tut sich was, langsam aber stetig. Das Gefühl ist irgendwie schon wie im Frühling, aber ich trau der Sache noch nicht so ganz

Schöne Idee so eine Erinnerungsplatz für ein verlorenes Familienmitglied.

Grüess Pascale

beby-piri hat gesagt…

Ei, ei, ei hier bewahrheitet sich das Wetter und wird gnadenlos dokumentiert..... kein Winter, kein Frühling einfach stupfes grün..... möge der März ein weniger lebendiger sein, herzlich Piri

Happy-Sonne hat gesagt…

Guten Morgen liebe Ida
Ja, in Deinem Garten tut sich was. Langsam aber sicher macht sich doch der Frühling bemerkbar. Leider war es in den vergangenen Tagen doch wieder eher winterlich. Jä nu.... eines ist sicher! Wir haben März und da muss der Frühling kommen.
Das mit Eurem Micky tut mir so leid....
Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Hallo Ida!
Es kann nur aufwärts gehen... dein Zwölftel-Blick in 3 Monaten sieht bestimmt schon richtig nach Frühling/Sommer aus... da freu ich mich schon drauf!
Ja, ja... die lieben Tierchen. Man kann nicht ohne sie. Gerade gestern haben wir an unseren alten Hund gedacht, der nun gestern vor 13 Jahren von uns ging. Ich wollte auch niiiiie wieder einen neuen Hund, aber meine Eltern brachten mir eine Woche später eine kleine Schäferhunddame vorbei und nun ist sie auch schon 13 Jahre alt. Unglaublich wie die Zeit vergeht! Da bekommt man schon wieder Angst vorm nächsten Abschied. Denn 13 Jahre ist ja ein beträchtliches Alter für einen großen Hund! Aber daran darf ich nicht denken... sondern jeden Tag mit meiner "Hundeoma" genießen!

Liebe Grüße
NIcole

Steinigergarten hat gesagt…

Hallo Ida,
dein Rosenbäumchen war ja richtig gut verpackt. Die Rispenhortensien muss ich auch noch schneiden. Man trennt sich ja nur schwer von den immer noch gut aussehenden Blüten, aber dafür gibt es ja nun die Frühjahrsblumen schon so zeitig dieses Jahr. Kaum zu glauben, das letztes Jahr alles noch weiß war um die Zeit.
LG Sigrun