Montag, 17. Februar 2014

Platz gemacht ...

... habe ich auf meinem Werkeltisch im Töpferkeller!

Denn dieser Tisch wurde in der letzten Zeit arg als Ablage benutzt.



Aber jetzt, jetzt wurde da wieder mal gehörig geräumt, damit ich dann doch endlich wieder mal an Töpfern denken kann, denn dafür brauch ich einfach meinen Platz und anderes kann daneben nicht noch auf dem Tisch rumliegen, ist der doch eh nicht sooooo gross.

Dem Buben fiel sein Buch aus der Hand und das Mädchen hat sein Instrument verloren. Aber aber auch ...



... schnell zur Heissleimpistole gegriffen und das Malheur ist behoben.



Und dann ist da noch die Kiste ... alt, dunkel, düster. Und das kleine Schemelchen steht da auch schon lange rum! Tja, also dann mal schnell zum Cuttermesser gegriffen, eine Schablone hergestellt, mit dem Pinsel difig drübergemalt ...


... und schon kann sie sich sehen lassen, eben diese alte Kiste. Na ja, fürs erste Mal gar nicht so schlecht, aber das nächste Mal werde ich mit Sicherheit ein geeigneteres Papier nehmen, lief mir die Farbe doch unter dem Papier davon, das Papier hat sich gekringelt usw., aber man lernt ja bekanntlich nie aus. Und wenn ich schon dabei bin, tja, so kann doch auch das kleine Schemelchen von der Brocki etwas Farbe abkriegen! Hat es doch gewiss auch aufs Aufhübschen gewartet.



Tja, und eben das Hohlrohr, die Gewindestange, die Senkmuttern & Co. Ja die waren doch für eine Etagere gedacht. Wahrscheinlich hat ja schon jeder mehrere rumstehen und ich komm damit wie die alte Fasnacht hintennach. Egal, ich wollte es jetzt einfach mal wissen, ob ich das auch hinkriege. Und nach der Anleitung von Frau Gwundergarten sollte das ja nicht so ein grosses Problem darstellen.


Also das neuste Porzellan durfte dafür nicht grad herhalten. Aber für die ersten Bohrlöcher tuts auch ein Restbestand meines ersten und einzigen Services, welches ich mal gekauft hatte, welches aber schon längst aussortiert ist ... Bestandteile davon findet man übrigens noch in Brockis ... aber ich finde es heute eigentlich recht *würg*. Nun für die ersten Bohrversuche ists aber ganz passabel.
So, das erste Loch war dann doch schon bald mal geschafft, nicht wirklich grossartig schön, aber es ist ein Loch = JubelFreuJubel :-) Und ich durfte dafür Waltis neuste Errungenschaft in Anspruch nehmen, nämlich seine neue Bohrmaschine. Ein tolles Teil, also das muss schon gesagt sein..



Und nachdem sämtliche Stücke zugestutzt waren, gings ans zusammenstellen. Und, was meint ihr dazu?
Ist doch gar nicht so übel für den Anfang. Sie "gagelet" (schwankt) zwar noch etwas, aber auch das habe ich dann mit ein paar mal zusammensetzen und etwas Schleifen noch einigermassen hingekriegt.



Und so hats also Platz gegeben, auf meinem Töpfertisch. Und all die gewerkelten Sächelchen haben auch bereits ihren Platz gefunden (da dran zweifelt Walti nämlich immer irgendwie, wenn ich denn wieder am Werkeln bin ... tststs "Männer eben" *grins*).


Und nun kann ich wieder mal loslegen ... Töpfern ... schliesslich ist der Tisch geräumt ... aber Ups, was steht denn da noch rum? Oooha, da warten ja nochmals ein paar Teilchen drauf, gelöchert zu werden :-)



Habt eine tolle und vielleicht so richtig kreative Woche.


Eure Ida

Kommentare:

MarieSophie hat gesagt…

Das war ja ein richtiger Rundumschlag. So viel hast Du da fertig bekommen und lauter tolle Sachen sind entstanden. Besonders die Tonkinder finde ich richtig süß.
Einen gute Woche wünscht Dir Marie

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Hi Du
Die ist doch schon mal ganz gut geworden, Deine erste Etagere. Mit einem Standbohrer geht's wesentlich einfacher und noch ein kleiner Tipp: wenn Du schon fast durch bist mit Bohren, den Teller wenden und von der Gegenseite bohren, das senkt die Splittergefahr... finde ich zumindest.
Die Kiste ist der Hammer geworden und oh ja, das kenn ich auch, dass die Farbe unter die Schablone läuft. An der Creativa habe ich jetzt eine andere Farbe gekauft und hoffe, damit wird es besser... nur Zeit sie auszuprobieren, habe ich leider noch nicht gefunden... die gab's da blöderweise nicht zu kaufen *grins*.
Hab einen gemütlichen Abend.
En liebe Gruess
Alex

Anette Ulbricht hat gesagt…

Das nennt man wohl Arbeitswut. Was du alles in kurzer Zeit geschafft hast!
Die Keramikkinder gefallen mir besonders gut. Hoffentlich müssen sie nicht in die Kiste. Auch wenn die mit dem Schriftzug richtig gut aussieht.
Ja, dann wünsche ich frohes Schaffen am aufgeräumten Tisch.
LG Anette

Emma hat gesagt…

Liebe Ida,
da wrst du aber fleißig und hast ordentlich was geschafft. Die Etagere ist sehr schön geworden. Die kleinen Keramikkinder haben auch einen schönen Platz gefunden. Ich wünsche dir einen schöne Woche und viel Spaß beim werkeln der nächsten Etagere.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Meine grüne Wiese hat gesagt…

Liebe Ida,
oder soll ich lieber "Fleißiges Lieschen" schreiben ;-) Da hast du ja gehörig "aufgeräumt". Dein "Aufräumen" war aber sehr kreativ! So eine Etagere schwirrt mir auch schon längr im Kopf herum, denn im Keller hab ich noch ein paar alte Teller und Tassen (nur Einzelstücke) meiner Oma. Mal sehen, wann ich "aufräume" ...
Ganz liebe Grüße
Melanie

Rosalie hat gesagt…

So ein richtiger Tausendsassa ist die liebe Ida. Ich würd mir nie trauen mit der Bojrmaschine durch Porzellan zu gehen. Aber das Ergebnis spricht für Dich. Das ist ja toll geworden. Hätt ich nie geglaubt, wenn ich es hier nicht sehen würde.
Hab eine gute Woche
Liebe Rosaliegrüße

Ein Schweizer Garten hat gesagt…

Das Wort Etagere hatte ich schon beim letzten Post auf der Zunge, nun ist es ja doch eine geworden, das Wort Gewindestange tönt eben schon verdammt verdächtig!
Schön ist sie geworden, obwohl mir Etageren ohne Tassli eigentlich viel besser gefallen ( auch praktischer zum putzen) gehört sie jetzt dir, oder verkaufst du sie?
Lg Carmen

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Da wäre ich ja völlig falsch gelegen mit meiner Vermutung!! Haha....
Aber die Etagere ist toll geworden!!!! Die Kiste übrigens auch!!!!!! Ich bin momentan weniger kreativ, sondern mehr praktisch zugange! Eine mehr als 3 Meter hohe Buchshecke vom Nachbarn bekommt (mit Erlaubnis des Nachbarn) einen Formschnitt! Man das ist vielleicht eine Schufterei! Vor allem das ganze Schnittgut muss ja entsorgt werden!!! Na ja, muss eben mal sein, denn vor dieser grünen Wand bekommt man richtig Beklemmung!!!
Schöne Woche wünscht Dir Margit, die jetzt los muss!!!

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
Deine erste Etagère sieht doch schon tip top aus .
Die Kiste ist auch toll.....kommen da Blumen rein .?....grins...und das Schemelchen wird wohl seine tragende Aufgabe künftig in strahlendem weiss nachgehen.
Nun bin ich aber gespannt was demnächst auf Deinem frei geräumten Töpfertisch entstehen wird Ich wünsch Dir schon mal viel Vergnügen und gutes Gelingen dazu.
Liebi Grüess
caro

Rita hat gesagt…

Liebe Ida
So eine Aufräumerin könnte ich momentan auch gut gebrauchen im Linth-Lady Haus. Mein Werkelstübchen sieht aus, als ob eine Bombe eingeschlage hätte!!!
Deine Etagère ist doch ein richtiges Schmuckstück geworden und ganz besonders gut passt auch der Knauf dazu Was kommt denn alles in die aparte Flower-Kiste? Wahnsinn, was man mit ein bisschen Farbe und Buchstaben verändern und aufhübschen kann. Obs bei uns auch funktioniert??? Wäre auszuprobieren gell!
Auch ih bin gespannt, was jetzt wieder Schönes entsteht auf deinem Tisch! Kanns kaum erwarten!
Herzlichst Rita

Happy-Sonne hat gesagt…

Wow.... Ida! Du bist wirklich ein Multitalent! Wunderschöne Sächeli hast Du da wieder gezaubert. Die Etagère sieht super aus und auch die Flower-Kiste ist ein toller Hingucker! Wunderschön!
Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

Rosamine hat gesagt…

Liebe Ida,

Du warst aber fleissig. Deine Etagère mag ich besonders gerne und deine Kiste hast du auch ganz hübsch in Szene gesetzt.

Liebe Grüsse schickt dir
Rosamine

felix-traumland.eu hat gesagt…

Hammer,deine Etagère, und so was kann man alleine machen? wahnsinn!
Deine Holzkiste ist auch Klasse geworden, ich bin schon mit gedanken im Abstellraum, ob ich da auch so was stehen habe, denn das traue ich mir, das muß auch ich, die 2 linke Hände hat, schaffen.
Sieht sehr schön aus, das mit Farbe muß man bestimmt üben
liebe Grüße
Regina

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

Liebe Ida!

Die Etagere ist ja der Hit. Hätte nicht gedacht, dass man ein Loch in Porzellan bohren kann, ohne den Teller/die Tasse zu "schrotten". Sieht wirklich sensationell aus. Kann mir auch gut vorstellen, sowas als Futterplatz für die Vögel im Garten!!!!

Liebe Grüße
Nicole

trixistrauminsel hat gesagt…

Hallo liebe Ida,
ich habe vorhin schon versucht einen Kommentar zu schreiben, aber es hat irgendwie nicht funktioniert. Also versuch ich es nochmal. Ich hoffe er erscheint dann nicht doppelt ;-)
Ich bin noch recht neu im Blogger-Land, habe gerade deinen Blog entdeckt und mich durch haufenweise Posts gescrollt. Ich muss sagen, ich bin hellauf begeistert! Du hast einen wunderschönen Garten und machst superschöne Bilder!
Außerdem löst du ein Kribbeln in meinen Fingern aus ... ich hab auch mal 15 Jahre lang getöpfert, hatte einen eigenen Ofen und hab auf Hobbykünstlermärkten meine Werke verkauft. Irgendwann war aber die Zeit abgelaufen und das Hobby ist eingeschlafen ... Und jetzt seh ich deine tollen Werke! Da komm ich wirklich ins Überlegen, ob ich nicht vielleicht das ein oder andere Stück mal wieder töpfern sollte.
Sicher ist, dass ich immer wieder bei dir vorbeischauen werde!
Lieben Gruß und noch ein schönes Wochenende, Trixi

Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Ida, toll wie fleißig du warst!
Da ist man gleich wieder neu inspiriert,
wenn man so viele schöne Dinge gefertig hat :-)
Ganz viele liebe Wochenendsgrüße
sendet dir Urte