Samstag, 27. Februar 2016

Ordnung muss (wieder einmal) sein ...

Mit diesem Motto habe ich die letzte Woche gestartet.


Den Input dazu hat mir eine Kollegin gegeben ... und auch wenn unser Häuschen nicht gerade wirklich überstellt daherkommt, kommt es mir oft vor, als obs eben doch einfach zu viel ist, dass die Schubladen und Kästen überquellen voller Zeugs, die Frau nicht mehr gebraucht


Kennt ihr das auch? So hat man beispielsweise die Kerzenschublade und irgendwann hat man den Überblick irgendwie dadrin verloren. Da noch was und dort kommen noch ein paar Duftkerzchen dazu und schon überlaufen die Schubladen, kein Überblick mehr. Ähnlich gehts mit den T-Shirts, Pullis, Tops und Co. Selbst die Flaschen mit den härteren Getränken stehen unsortiert und wirr im Kasten ... und viele davon einfach, weil irgendwer sie mal hineingestellt hat. Spirituosen die bei uns niemand trinkt ... Und dann ist da die Schublade mit dem Schmuck ... Hui, kann man da überhaupt noch von Schmuck sprechen ... Ketten die ich seit Jahren nicht mehr getragen habe. Ebenso gehts mit den Dekosachen und dann sind da Windlichter, bunt, klein, gross, frühlingshaft, weihnächtlich, verspielt, hässlich ... und und und und ... (ich hab ja erst mit dem Räumen und Ausmisten begonnen, kann also noch nicht von allem erzählen, was ich wohl noch finden werde zum Entsorgen).


Ja, ich habe also definitiv und ernsthaft damit begonnen zu räumen. Jeden Tag eine Schublade, eine Box, zwei drei Tablare, egal obs nur ein Schublädchen ist, die Schmucktruhe, das Kommödchen mit den Dekosachen oder die Besteckschublade. Wichtig ist einfach, dass es jeden Tag etwas ist, das bis zu Ende geräumt wird. Egal wie gross oder klein das geräumte Teil ist. Und ich bin nach wie vor voll motiviert, weiterzumachen. Jeden Tag ... und meist habe ich mir eine halbe Stunde Zeit genommen noch vor dem zur Arbeitgehen ... also frühmorgens. Ziel wäre es dann irgendwann mal in diesem Jahr, dass das ganze Haus durchgeräumt ist, vom Keller bis zum Dachboden :-)


Ob das wohl Wunschdenken ist? Ich weiss es nicht, noch nicht aber ich hab bereits bemerkt letzte Woche, dass es Vieles gibt, was irgendwo versteckt in den Kästen, Schubladen rumlungert ... und ich weiss nicht mal mehr, dass ich es überhaupt habe geschweige denn gebrauch. So hat sich auch bereits der eine und andere Sack gefüllt, welcher in die Kleidersammlung kommt ... anderes wird in die Brocki wandern und wieder anderes wird wirklich für immer und ewig entsorgt.

Und ganz ehrlich ... ob ich noch so motiviert sein werde, wenn sich der Winter dann mal endlich vom Acker macht ...

... das kann ich so jetzt nicht sagen. Aber ich nehme es mir mal feste vor. In dieser Woche war jedenfalls von Frühling nicht wirklich viel zu spüren. Nein, es hat sogar geschneit. Buuuääääää, auf diesen Schnee hätte ich auch gerne noch verzichtet, hat er sich doch den ganzen Winter rüber rar gemacht in unseren Gefilden.

Heute haben wir uns aber dann doch noch ein Auge voll Frühling reingezogen!


Wir mussten zwar nur Rasendünger haben und den hätte es auch in der Landi in der Nähe gegeben. Aber ... es war einfach wunderschön, wegen dem Rasendünger, öhm dem Frühling etwas weiter zu fahren ... halt einfach ins Gartencenter!


Ich kann euch versichern, einfach fantastisch schön diese Farbenpracht!


Gegönnt hab ich mir nur ein paar Muscari ... (natürlich neben dem Rasendünger für Walti *grins*).


Und nein, nicht dass ihr jetzt denkt ... da räumt sie und schleppt tags darauf wieder neuen Kleinkramdekokrimskrams an ... diese SachenSächeli, die sind mir dann doch zu lieb und alles werde ich dann doch nicht ausmisten ;-)

Habt es fein!


Eure Ida

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

Liebe Ida
o wie gut ich das kenne und auch ich habe wieder ausgemistet und die Zeit hatte ich druch das Wetter!
Toll die Blumenbilder da skann man gebrauchen und bald ist wieder ostern und das Häschen darf schon mal dazu sein!
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Lieben Gruss Elke

quiltcat hat gesagt…

hallo ida,
du hast ja ganz genau beschrieben, was ich auch zur zeit so treibe mit angesammelten sachen. ich hab mir zeit gesetzt bis zu meinem geburtstag im herbst und da bin ich sicher durch, weil wirklich manches mit den jahren aus dem ruder läuft. wünsch dir weiterhin viel spass beim räumen und drück uns beiden fest die daumen, dass wir durchhalten
lg elfriede

Emma hat gesagt…

Liebe Ida,
solche Ausmistaktionen habe ich auch immer mal drauf. Und man fühlt sich unheimlich wohl danach. Da kommt man schon ins Staunen was sich da alles im Laufe der Zeit so ansammelt. Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen. Die Blumenbilder sind herrlich. Ich wünsche mir so sehr den Frühling herbei. Leider ist bei uns für nächste Woche wieder Schnee angesagt. Neee, das will ich nicht mehr.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Rita hat gesagt…

Liebe Ida
Auf diesem Ausmist-Trip bin ich auch seit anfangs Jahr und gerade gestern bin ich mit einer grossen Fuhre zum Entsorger gefahren. Als wir vor 15 Jahren von der Wohnung ins Haus gezügelt sind und wir drei(!!!) Keller räumen mussten, hatte ich mir vorgenommen, nie mehr soviel anstauen zu lassen. Wahr wohl ein Wunschdenken! Aber jetzt gehts mir wie dir - Entrümpelung muss sein. Aber nicht soviel, dass fast nichts mehr rumsteht. Das finde ich dann auch des Guten zuviel. Bin gespannt wie es weitergeht mit deiner Jeden-Tag-Entsorgungsgeschichte! Solche Besuche im Gartencenter braucht man momentan - das leidige Wetter verleidet einem wirklich und so freut man sich über jeden Farbtupfer! Es guets Weekend und herzlichste Grüsse Rita

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

So ist das richtig... ein paar Blümchen für Dich und Rasendünger für den Lieblingsmann!! Haha...
Bin auch am Ausmisten... es sammelt sich immer allerhand Krempel an.
Viele Grüße von Margit

Balla'sReich hat gesagt…

Liebe Ida
Ich bin ja was ausmisten anbelangt sehr rigoros, im Kleiderschrank mach ich schon seit Jahren "hab ich das die letzten beiden Jahre angehabt? Ja/ Nein?" Wenn nein dann weg damit. In der Küche mach ich das genau so einmal im Jahr alles rausräumen und auswischen und dann überlegen haben wir das im letzten Jahr gebraucht oder nicht, wenn nicht weg damit. Ich denke ich habe einen "Schaden" weil meine Eltern immer alles behalten haben und sich von fast nichts trennen konnten... Bei uns zu Hause als Kind waren die Schränke immer überfüllt so das man das man für das eigentlich gesuchte den Schrank durchwühlen musste.
Im Keller hat's bei uns Weihnachts/Osterdeko, Wein, Autopneus aus der anderen Saison, Koffer und je nach Saison Sommer-oder Winterjacken-Mäntel. Denn was im Keller ist vergisst man noch mehr wie das in den Schränken der Wohnung;-))
Ich wünsche dir einen ganz schönen Sonntag!
Grüessli
Barbara

Elke Schwarzer hat gesagt…

Morgen Ida,
ja, das kenne ich auch... Ich stecke auch immer alles in Schubladen und Schränke, nach dem Motto "aus den Augen, aus dem Sinn". Irgendwann findet man nichts wieder oder die Schränke quellen über.
So wie du es machst, ist es richtig - nicht alles auf einmal anfangen.
VG
Elke

Pascale Treichler hat gesagt…

Frühjahrsputz - so nenne ich das ! Alles raus und nur die Hälfte wieder zurück und dazwischen mal richtig putzen ;-)

Ida, es wird auch bei Dir bald Frühling - gaaaaanz sicher :-) :-) :-)

Ja, ja die Gartencenter sind um diese Jahreszeit einfach gefährlich. Ich fahr grad gar nicht hin. Aber auch die Landi hat so ein paar Pflänzchen die eigentlich noch nicht zu mir sollten.

Grüess Pascale

Lis hat gesagt…

Meinen Kleiderschrank ist auch schon zur Hälfte ausgemistet, für die andere Hälfte konnte ich mich noch nicht aufraffen. Leider schleppt mein GG immer alles mögliche an, egal ob das jetzt nützlich und schön ist oder nicht. Aber wehe ich will das dann entsorgen, da kommt dann der Schrei: Das kann man alles vielleicht nochmal brauchen! Ja wann denn??????????? :-)

LG Lis

Chillibean hat gesagt…

Ou ja du, das sollte ich auch ganz dringend in Angriff nehmen! Ich hab mal angefangen, aber meine Motivation für so Sachen schwindet jeweils seeeehr schnell. Bin schon ganz stolz weil ich die ganzen Weihnachtssachen gut sortiert wieder versorgt habe und nicht mehr jede Kiste durchwühlen muss, bis ich das Gewünschte finde. Gartencenter tönt toll;o)

Gruss Monika

Renate Waas hat gesagt…

So ein bisschen Luft in den Schränken tut richtig gut :-) Ich kruschtel auch schon seit Wochen mal hier und mal da.
Einen schönen Frühling!
Renate

Glasperlenfee hat gesagt…

Deine Räumaktion kommt mir so bekannt vor. Ich hatte auch schon damit angefangen und eigentlich wollte ich konsequent dabei bleiben... wollte... Demnächst stehen hier aber Renovierungen an und dabei werde ich dann so einiges entsorgen. Was mir schon recht gut gelingt ist, nichts Neues mehr anzuschaffen. Mittlerweile überlege ich dreimal, ob ich es wirklich brauche und siehe da, das Meiste braucht man gar nicht. Wenn ich dabei bleibe und im Laufe des Jahres nach und nach immer mal wieder Schränke und Schubladen ausräume, sollte es irgendwann in den nächsten 12 Monaten auch hier "luftiger" werden - und bleiben!
Liebe Sonntagsgrüße
Inge

*Garten-Liebe* hat gesagt…

Ich habe auch so meine Krimskramschubladen. Es ist immer wieder erstaunlich was sich darin so ansammelt. Ich habe die Garten lose Zeit genützt und den Frühlingsputz vorgezogen. Im Sommer werde ich dann mal noch im kühlen Keller meinen Kasten mit Deko/Bastelkram durchsehen und ausmisten.
So ein "zufälliger" besuch in einem Gartencenter ist doch immer wunderbar.
Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
Liebe Grüsse Eveline

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida
Ausmisten und Frühlingsputz hab ich für dieses Jahr ja schon erledigt ,
ich hab jetzt Zeit um auf den Frühling zu warten , grins.
Die wundervollen Blumenbildern tun gerade der Seele richtig gut ,
bei dem komischen Wetter da , grummel.
Häb en schöne Sunntig
und en gueti Wuche
liebgruess
caro

Alex aus dem Gwundergarten hat gesagt…

Ach, Mensch, da klopft das schlechte Gewissen an *seufz*. Ich habe mir nämlich in diesem Jahr ganz fest vorgenommen, die Schränke im Gästezimmer nicht nur durchzumisten, nein, eigentlich gar radikal zu leeren. Alle Bücher sollen raus ins Brocki. Hüstel, gemacht habe ich noch nichts. Dabei könnte ich den Platz wirklich gut gebrauchen. Bald, bald...werde ich mich dahinterklemmen, jawohl.
Hab einen guten Wochenstart.
Grutzli
Alex

Margrit hat gesagt…

Ich finde, es befreit, wenn man ausmistet. Viele Dinge braucht man wirklich nicht mehr und ein anderer freut sich vielleicht darüber. Hier ging viel an die Flüchtlingshilfe.

Viele Grüße
Margrit

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo Ida,
ich will nun auch schon seit einiger Zeit ausmisten. Letztes Jahr war die Gelegenheit zumindest in unserem Schlafzimmer weil alles renoviert wurde. Leider habe ich die anderen Zimmer noch nicht geschafft. Dabei ist es ein gutes Gefühl wenn man es endlich geschafft hat.
LG Dagmar

Trudy hat gesagt…

Ausmisten! Ja genau, ich warte immer noch auf den entsprechenden Energieschub... Bei dir sieht das ja bereits prima aus, Kompliment-
Es grüsst dich
Trudy