Donnerstag, 1. August 2013

Mehr wie nur ein freier Tag!

Das ist für mich Heute! Es ist der 1. August.Und am 1. August feiert die Schweiz ihren Geburtstag.


Seit ein paar Jahren ist sogar in der Schweiz dieser Tag offizieller Feiertag. Wir haben frei und dürfen uns an diesem herrlichen Tag einfach freuen.


Obwohl ich nicht unbedingt die bin, welche die offizielle Bundesfeier besucht ... solche Feiern werden wohl in fast jedem Dorf, jeder Stadt abgehalten ... Und, ja auch ich mich über diesen bürofreien Tag sehr freue.


Der 1. August - er ist etwas mehr wie nur ein freier Tag.
Dieser Tag bringt mich auch immer wieder zum Nachdenken, zum Innehalten.
Und er bringt mich auch immer wieder dazu, einfach dankbar zu sein, dass ich in diesem Land leben darf. Dankbar zu sein, dass es mir gut geht, im Grossen und Ganzen wirklich gut geht.
Ich muss mir nicht überlegen, was ich morgen auf den Teller bringe, wie ich morgen satt werde. Ich darf mir überlegen, was ich Neues im Garten verwirklichen will, was ich Neues an Kreativem werkeln möchte. Ich habe diese Freiheit, halt einfach in meiner kleinen Welt - hier in meinem Land.

Hm, ja ich bin wohl sowas wie ein typischer Schweizer wahrscheinlich eben ist. Und je älter ich werde, je mehr mag ich Traditionelles. Ich mag Alpornklänge in den Bergen und ich mag das Kuhglockengebimmel gleich hinter unserem Haus. Ich mag den Blick von einem Hügel an den nächsten Hügel hier in unserer Gegend.


Und ich mag auch das typisch Schweizerische ... und sei es nur das Gewürz, welches wohl in jedem schweizer "Chuchichäschtli" steht :-)

 


Ich mag es, wenn zum Feiertag die Häuser beflaggt werden.

Es ist ein Stückchen Heimat, ein Urgefühl, welches mich nicht jeden Tag begleitet, welches aber da ist hier in mir drin, und welches mir Halt gibt, und mir sagt, da bist du Daheim - egal, wo du bist auf dieser Welt.



Es gibt da irgendwo ein Fleckchen Erde, welches einfach mehr ist, welches einfach mehr birgt - es sind die Wurzeln meines Ichs.

Ich wünsch euch allen einen ebenso tollen Tag - egal, ob es nun für euch ein normaler 1. August ist, oder eben auch so ein Tag, mit etwas mehr Hintergrund. Es ist grossartig, dass es solche Tage gibt.

 
Eure Ida

Kommentare:

Baumhausfee hat gesagt…

Liebe Ida

Da freut sich unser Land bestimmt, wenn Du so schöne Wörtli formuliert hast.

Ich wünsche Dir auch einen schönen ersten August und grüsse Dich herzlichst aus dem Emmental.

die Baumhausfee

Nicky hat gesagt…

Wunderschön geschrieben! <3

Ich liebe unsere Traditionen auch sehr gerne und freue mich immer wieder wenn ich eine neue Sage oder eine Tradition aus der Schweiz erfahre. Einzig die Ballerei stört mich ein wenig, vor allem unsere Katze leidet dann immer sehr. :(

Aber ansonsten geniesse ich den Tag auch in vollen Zügen.

Dir und deinen Lieben ein schönes Fest!

Alles Liebe,
Nicky

Rita hat gesagt…

Liebe Ida
deinen schönen Worten gibts nichts anzufügen - genauso ist es! Einen prächtigen 1. August wünscht dir Rita

Pascale Treichler hat gesagt…

Lieber Patriot
du hast die Cervelats und das Rivella vergessen ;-)
geniess den Tag!
Grüess Pascale

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Ida
Vielen Dank für diesen wunderschönen Post. Du sprichst mir aus dem Herzen....
So, und heute gibt's bei uns eine Bratwurst (ohne Senf) vom Grill. Herzlichste 1. August-Grüsse aus dem Osten der Schweiz. Yvonne

Elfenrosengarten hat gesagt…

Liebe Ida,
da wünsche ich dir einen wunderschönen Feiertag. :-)
Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

Fräulein Glückspilz hat gesagt…

...schöööön... will auch....
bei uns sind es über 30C° und strahlender Sonnenschein... da will man nur noch raaaauuus...

Viel Spaß noch heute!

Gruß
NIcole

Alexandra Gall hat gesagt…

Liebe Ida,
schööön. Ich lebe zwar nicht in der Schweiz, kann aber deine Gefühle sehr gut nachempfinden.
Genieße den Tag.
Herzliche Grüße Alex

Emma hat gesagt…

Liebe Ida,
das ist ein wunderschöner Post. Deine Heimat ist wunderschön. Ich hoffe du hattest einen schönen Feiertag.
Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

Margeraniums Gartenblog hat gesagt…

Das ist ja wirklich eine wunderschöne Liebeserklärung an Dein Land!!! Es ist doch schön, wenn man sich in der Heimat so richtig wohlfühlt!!!!
Leider kenne ich die Schweiz bisher gar nicht... aber ich denke, es ist ein wundervolles Land!!
Viele Grüße von
Margit

Christine hat gesagt…

Liebe Ida ,
ein bisschen stolz darf man ruhig auf sein Heimatland sein .Ich hoffe du konntest Eueren Feiertag ganz nach deiner Lust & Laune geniessen !!
Man merkt , dass du in der Schweiz nicht nur wohnst , sondern auch lebst !!!
Auch mir fällt immer mehr auf , dass ich michnoch mehr für Traditionen & Gebräuche interessiere .

Herzliche Grüße ,
Christine

HERZ-UND-LEBEN hat gesagt…

Das hast Du schön geschrieben, liebe Ida! Mit den Bildern dazu!
Bei uns in Deutschland sieht es schon ganz anders aus. Nicht nur, daß Millionen von Menschen keinen adäquaten Wohnraum haben, auch die Statistiken am Arbeitsmarkt werden mit schöner Regelmäßigkeit geschönt. Denn es gibt weitaus mehr Arbeitslose als man hierzulande wahrhaben will.

http://www.spiegel.de/thema/armut_in_deutschland/

Und dann spricht man von "Kinderarmut" wo es doch vorn vornherein schon Eltern-Armut ist ... Kinder die kein Schulfrühstück haben, weil sie zu arm sind dazu, geschweige denn einen grünen Gartenraum zum Entfalten . . . ja und "alle Welt" schaut zu .... nur ganz wenige, die da mal helfen ...

Die Schweiz stelle ich mir auch sehr schön vor, vor allem landschaftlich. War sogar einmal kurz in Basel vor vielen vielen Jahren.

Leider komme ich bei dieser Hitze und meinen vielen Wegen mit Mutti derzeit kaum noch rum. Versuche immer mal die Post anzuschauen, aber mit dem Kommentieren klappts immer nur dann und wann. Eben war ich grad mal reingehuscht von der Hitze ins "Kühle" ... und da mußte ich Dir endlich einmal wieder schreiben ...

Sei lieb gegrüßt und ich wünsch' Dir schon mal ein schönes Wochenende
Sara

chacheli-macheri hat gesagt…

Liebe Ida

ein sehr schöner Post.

ich hab den ersten August , wie
schon so oft , im Wallis verbracht.
Vor sechs Uhr in der früh hört man schon die ersten Alphörner und um halb 7 das erste Blasorchester auf der Strasse , dass dich mit der Nationalhymne aus den Federn holt......wenn da keine *Heimatgefühle * aufkommen , ist man wohl obercool oder schon tod , lach.
Liebi Grüess caro

Renate Waas hat gesagt…

Liebe Ida,
das hast Du schön gesagt!
Mir geht es auch mit der Sprache so - wenn ich nach längerem Auslandsaufenthalt die erste Person in meinem Dialekt sprechen höre.... ooooooh, das ist zu Hause.
Je mehr ich reise, desto dankbarer bin ich, in so einem sicheren und offenen Land geboren zu sein (in meinem Fall Deutschland / Bayern).
Hier hat man so viele Möglichkeiten, die Menschen in anderen Ländern schlichtweg einfach nicht haben.

Viele Grüße von Renate

Hillside Garden hat gesagt…

Ein sehr schöner Beitrag. Ich finde es wichtig, dass einem immer mal klar wird, wie gut wir es haben. Etwas Nationalstolz würde den Deutschen auch ganz gut stehen, leider ist er wenig vorhanden.

Sigrun

Erwin Schriefer hat gesagt…

Du kannst schon stolz sein Ida...Euer Land ist nicht nur was die Natur betrifft begehrenswert...

Hast du wundervoll beschrieben finde ich ....Lieben Gruß Erwin..

gartenverbandelt hat gesagt…

Hallo Ida,
es ist sicher gut, wenn man ab und zu innehält und sich bewußt wird wie gut wir es hier haben im Vergleich zu anderen Ländern. Kenne leider die Schweiz nur flüchtig, als Baselbesuch von der Schulklasse. Nach deinem Post sollte ich mir doch mal überlegen die Schweiz zu besuchen. :)
Dir noch einen schönen Tag
Dagmar

Frauke hat gesagt…

sehr gefreut habe ich mich über deinen heimatstolz und du hast recht so die Tradtionen geben Verbundenheit und Stolz auf sein land
So bin ich auch stolz auf meine Heimat Schleswig - Holstein, liebe auch dort die Traditionen und freue mich an den Bräuchen.

Im Stundenplan der Grundschule sollte der Begriff Sach- und Heimatkunde auf nur Sachkunde gekürzt werden; nun las ich heute bei meiner Tochter nach vielen Protesten, dass es sogar ergänzt wurde in Sach- , Welt und Heimatkunde
Auch liebte Im Urlaub die Berge kann aber leider nicht mehr Steigungen gehen!!
grüße vom Nordlicht Frauke

Ein Schweizer Garten hat gesagt…

Oh Ida, das hast du wunderschön geschrieben!
Lg Carmen

Kathrin hat gesagt…

Liebe ida, wunderschöne Bilder aus der wunderschönen Schweiz.

lg kathrin

Markus Kraft hat gesagt…

Das hast Du schön geschrieben!
Liebe Grüße,
Markus

Rosalie hat gesagt…

Ach, liebe Ida, bezaubernd Deine Bilder und natürlich wieder Deine Zeilen.
Wir sind derweil auch wieder da und vereint mit unsern Süßen. Emil und Findus haben uns doch sehr gefehlt.
Herzallerliebste Rosaliegrüße