Sonntag, 26. Februar 2012

Das Eis schmilzt!

Und die Frösche können sich wieder im Teich spiegeln!


Ein untrügliches Zeichen, dass der Frühling ins Land zieht!


Und beim Gartenrundgang zeigen sich auch die ersten Frühlingsboten!
Schneeglöggli blühen, überall stüpflet es aus dem Boden und die Winterlinge zeigen ihre süssen Köpfchen!


Winterlinge??? Der Name passt doch gar nicht! Das sind für mich die absoluten Frühlingsboten. Denn es zeigt mir mit ihrem Aufblühen, dass die Natur wieder vorwärts macht, nicht erlahmt ist sondern sich wirklich nur etwas ausgeruht hat, um uns dann wieder mit ihrer Schönheit und Üppigkeit zu erfreuen - so hoffe ich wenigstens.

Aber ... ups, was ist denn das? Da tut sich ja ein Krater auf - Mitten im Garten ... ja fehlt denn da nicht was?


Und ob was fehlt. Und ihr wisst ja auch längst, dass eben der Tamarix weichen musste. Und nu, na ja, Walti hat nun auch den ganzen Stumpf ausgegraben. Schaut schon arg leer aus *heul* ...


Und der Miro hat tags zuvor nochmals ganz intensiv Abschied genommen vom Traumbaum - scheint jedenfalls so ...

Aber wir wollen doch vorwärts schauen, nicht. Wat sein mut mut einfach sein!


Was heut noch so trist und düster ausschaut ...


Schaut in ein paar Monaten dann vielleicht schon wieder üppig grün und bunt aus. Der Sitzplatz muss nun mal renoviert werden. Also gibts noch eine Erweiterung in Form eines Dielenbodens. Und an den gesteckten Holzstücken könnt ihr auch bereits erkennen, wie weit dieser in den Garten hinauskommt.

Aber dadurch tun sich auch wieder neue Welten auf und ich hab auch schon ein Plänchen gezeichnet ...
Ist aber schon fantastisch, wenn man im Winter Sommergartenbilder durchstöbert - ist mir grad jetzt aufgefallen, wie doch das Auge die bunte Vielfalt, die Farbenpracht vermisst hat. Also wenn ihr heut nichts besseres zu tun habt, dann holt euch mal ein paar Blümchen vom letzten Sommer auf euren Bildschirm. Tut DAS guuuut.


Begleitet hat mich heut der Miro im Garten. Der scheint auch ganz viele Frühlingsgefühle zu entwickeln, ist der doch wieder stundenlang unterwegs, jetzt, wo sich die Temperaturen wieder angenehmen anfühlen. 


Und begleitet haben mich auch ganz viele Blicke im Garten :-)
Noch sieht man die Blicke - aber in wenigen Wochen werden auch sie wieder langsam verschwinden in der Üppigkeit des Grüns - hoff ich schon wieder ...


Mit erfreutem Blick hab ich auch eine spezielle Schönheit entdeckt. Eine blühende Helleborus. Eine einzige Blüte, nur eine aber was für eine!
Ja und wo sind denn die anderen werdet ihr euch jetzt fragen ... tja, alles liegt matschig da. Erfroren - heul. So schade, wirklich. Hoff nur, dass es den eigentlichen Pflanzen nicht allzuviel gemacht hat und die nicht ihr ganzes Leben ausgehaucht haben.

Überhaupt, ich bin ja dann schon mal gespannt, was denn im Garten alles treiben wird, welche Rosen noch wollen, ob auch alle Hostas ihr Wintermäntelchen gut zugeknöpft hatten, die Storchenschnäbelchen & Co., ob sie den Kälteschock überlebt haben.


Den Winter definitiv hinter sich gebracht hat aber unsere Frühlingskatz, der Miro. Und jetzt werdet ihr euch wohl fragen, was aus dem Nero geworden ist. Nun, der wähnt sich noch etwas im Winterschlaf - schlummert derzeit grad friedlich unter dem Stubentisch.

Euch allen wünsch ich einen richtig schönen Sonntag - sei es beim erholsamen Schönheitsschlaf oder beim Frühlingsduft schnuppern.
Habt es einfach fein!

Ida

Freitag, 24. Februar 2012

Tischlein deck dich :-)

Ich bin fertig - fast *grins*.
Die Gäste können kommen - bald ...

Der Tisch ist gedeckt!

 

Und weils bei uns heut richtig Frühling ist - ja was liegt näher ...


Da schreit es ja geradezu nach Tülpchen.

Das Menü ist auch bereits recht gut vorbereitet ... sprich "Mise en place" gemacht ...


Und gerade richtig sind  heut meine bestellten Spitzchen gekommen - von der Baumhausfee - was hab ich  mich über dieses uh hübsche Päckchen gefreut. Und ich sag euch, das geht ja difig - vorgestern bestellt und heut bereits im Briefkasten. So guet, echt. Und da drauf gebracht hat mich vor einer Woche die Linth-Lady. Hej Rita, das war wirklich ein genialer Tipp von dir. Danke. :-)

Und jetzt aber wieder zurück - in die Küche un dich kanns euch verraten, dort schauts jetzt doch ziemlich chaotisch aus - so chaotisch, dass ich jetzt unbedingt eine kleine Pause gebraucht hab - und hm, also ich lass euch mal einen Blick in die Chaosküche werfen ...


Aber auch wenn das Chaos noch so gross ist - Hauptsache ist dann doch, dass alles an seinem Ort steht, wenn ichs denn heut Abend gebrauch.


Es gibt nun doch noch das eine und andere zu tun - bis es dann in zwei Stunden heisst ... Herzlich Willkommen!


Euch allen wünsch ich ein richtig schönes, genussreiches und gemütliches Wochenende mit wohl ziemlich viel Frühlingsduft, der in der Luft liegt. Ich freu mich drauf!

Ida

Mittwoch, 22. Februar 2012

Besondere Ereignisse ...

... werfen ihre Schatten voraus!

Ja das ist einfach so! Und ihr kennt das gewiss auch.



Also bei mir stehen gerade DREI besondere Ereignisse an. Öhm, na ja BESONDERE ... was für ein grosses Wort *lach*. Soooo BESONDERS sind sie nun auch wieder nicht, obwohl, ihre Schatten werfen sie schon voraus.

Also das erste Ereignis, was ansteht, ja also das ist dann doch schon ziemlich BESONDERS! Es ist ein besonderes (und hoffentlich auch besonders feines) Essen für gute Freunde! Und das ist auch schon am Freitag.



Und so liegt seit Tagen Stift und Block irgendwo rum. Die Kochbücher werden durchgeschmöckert, das eine Rezept rausgeschrieben, das andere Menü wieder verworfen. Geschaut, welches Geschirr zu was denn nu passt ... Aber seit gestern steht das Menü definitiv. Einkaufsliste ist ebenfalls auf dem Blatt. Jetzt heisst es "nur" noch alles gut vorbereiten, Einkaufen zwischen Büro und sonstigem und dann, jaaa dann kann einem wohl gemütlichen Abend nichts mehr im Wege stehen.


 Etwas anderes BESONDERES wirft schon seit Wochen die Schatten voraus - im Töpferkeller. Und ja, ihr habt richtig geraten. Es ist der Frühlingsmarkt!



Da stehen und liegen sie also herum, die fertigen, noch nicht ganz fertigen ... und andere Werke, welche erst noch trocken werden müssen hinter den "Ohren". Vieles ist auch erst im Kopf angelangt, aber noch lange nicht in den Fingerspitzen oder gar in Form eines Gegenstandes. Und die Zeit - ja sie läuft und läuft ... unaufhaltsam läuft sie weiter und weiter dem Ereignis entgegen. 



Aber ich hab ja noch zwei Marktkolleginnen - und wenn ich mit meinen Sachen nicht wirklich fertig werde ... dann kann ich ja noch auf die Kreativität dieser beiden Mädels zählen :-))) *lachlachlach* Ist das nicht genial!



Das dritte BESONDERE Ereignis lässt mich einfach auf den Frühling hoffen und freuen - ... und das Ereignis, na ja, das ist doch der


 Und damit verbunden ist die Bockleiter (übrigens, ich glaub bei den deutschen Mädels heisst eine solche Leiter "Treppen"leiter ... aber eben, bei uns in der Schweiz ist das eine Bockleiter), welche nun im Keller steht und auch bereits verschönt wird. Ja sie schaut schon jetzt richtig hübsch aus und wenn ich dann bedenke, dass ich sie neu aufgehübscht im FRÜHLING in den Garten stellen kann, oder an die Hausmauer, und damit wieder Platz geschaffen wird für das eine oder auch andere Töpfchen mit was drinnen ... hach, das ist doch auch ein gaaaaanz
BESONDERES EREIGNIS.

Habt es gut!

Ida

Samstag, 18. Februar 2012

Perfekter Tag!

Ja, genau so kann man diesen Tag nennen - einfach perfekt!

Und wenn ich jetzt so drüber nachdenke, dann kommt mir auch nur "Wertvoll" in den Sinn. Genau so wertvoll, wie es die Träumerin von der Traumkiste beschrieben hat.


Einfach schön wars, mit der Alex vom Gwundergarten, mit Chillibean, mit der Linth-Lady Rita und eben der Träumerin von Traumkiste unterwegs zu sein. Obwohl, Alex hats auch schon beschrieben von wegen groggy ... so fühl ich mich jetzt auch. Bin richtig kaputt. Ja so ein Tag kann eben auch ganz schön anstrengend sein.

Schliesslich "mussten" :-) wir zuerst Frühstücken bei Alex - Danke dir ganz vill mals! Es war einfach uh fein und so lieb von dir, dass wir uns vor der Tour bei dir so stärken durften, an diesem liebevoll gedeckten Frühstückstisch.

Und Dir liebe Rita auch ein ganz dickes und liebes Dankeschön nochmals. Dein so liebevoll gestaltetes Notizbüchlein wird bei mir einen Ehrenplatz erhalten. So herzig. Und das Kernengläschen steht auch bereits in der Küche und wartet drauf, die nächsten Salate zu verfeinern. Ich hab mich riesig drüber gefreut und ich hab mich so sehr drüber gefreut, dich persönlich kennengelernt zu haben.

Ja und nach dem Frühstück gings los - aber nicht, ohne noch einen Blick auf den verdatterten Noah werfen zu durfte, der sich zusammengekuscht hinter dem Schreibtisch in Deckung gebracht hatte. So gings also in eine uh tolle Brocki (hab mich dort aber absolut zurückgehalten; hatte immer noch den Blick meines Waltis nach dem letzten Brocki-Besuch in bester Erinnerung *grins*), in ein uh schönes und so spezielles Lädchen und zuletzt noch in ein einfach wunderbares Gartencenter. Nun, ich kann euch verraten, irgendwie war ich ja schon froh, wars nicht einen  Monat später, denn dann hätt mein Autöli wohl Etliches an Grünzeug mit heimschleppen müssen :-). 


Das Allerallerschönste an diesem Tag war aber einfach, mit euch lieben Frauen zusammenzusein.
Es hat einfach gepasst. Ein perfekter Tag, der jetzt bei mir ausklingt mit hochgelegten Beinen.
Einfach schön wars!

Ida

Freitag, 17. Februar 2012

Perfekte Einstimmung ...

... auf das Wochenende!

Das war gerade das Nachtessen, das mein Walti und ich genossen haben!



Denn das Wetter bei uns, es ist noch immer Winter - nun, nicht mehr die Minustemperaturen wie noch vor einer Woche, aber so um die 0°, es taut und dann doch nicht, es ist einfach nasskalt - genau das, was ich nun nicht wirklich mag.  Und genau so kommt der Garten irgendwie daher - eben so nass und kalt ...


Also genau richtug um es gemütlich zu machen im Haus mit einem Feuerchen im Kamin ...

Und einem feinen Znacht!


Na, schon erraten, was es gab? Ja genau ... Käsefondue!
Mjami ...


Und wie heisst es doch so schön:
F I G U G E G L !!!


Oh, ihr wisst nicht, was das heisst? Ja wer weiss denn dat nicht :-)
Also ich helf mal auf die Sprünge:
Fondue isch guet und git en gueti Luune!
(= Fondue ist gut und gibt eine gute Laune!)


Ja es war fein - uh fein und die Laune hats auch nicht verdorben - eben im Gegenteil, hab ich doch eine uh gute Laune, schliesslich haben wir doch noch das ganze Wochenende vor uns - herrlich ist das doch, einfach herrlich!!! Und ich freu mich megamässig drauf - hab ich doch morgen was ganz tolles vor; ich treff mich nämlich mit ein paar Kolleginnen - einfach so ... und wir werden um die Häuser ziehen - öhm, um die Brockenhäuser & Co. :-))))) Freu freu freu freu ...


Aber jetzt mach ich mir erst mal einen uh gemütlichen Abend!

Und euch wünsch ich auch ein richtig schönes Wochenende mit viel Schönem und Gfreutem!

Ida

Dienstag, 14. Februar 2012

Bock auf ...

eine "Bockleiter"!

Jaaaa, ihr lest richtig. Eine Bockleiter!


Und aus Holz musste sie sein. Und ich hab schon uh lange nach so einer gesucht - und einfach keine gefunden. Ach, ihr möchtet auch noch wissen, wozu ich so eine Leiter brauch. Nun, brauchen tue ich sie eigentlich nicht aber auf eine tolle Idee, um meine bepflanzten Hauswurztöpfchen zu drapieren, ja dadrauf hat mich die liebe Sigrun von Hillside Garden gebracht. Und so hab ich also so eine Leiter geschenkt gekriegt von meinen beiden Freundinnen letzte Woche. Sie stand einfach so vor der Tür - und genau so dekoriert wie ihr sie oben seht. Na ja, kann euch verraten ... also ganz "einfach so" wars dann schon nicht :-)


Also sooooo hübsch schaut die Leiter natürlich nicht aus wie die von Sigrun. Und wie ihr seht, hat sie auch schon etwas Farbe abgekriegt. Aber ... ich werde die Bockleiter aufhübschen - und ich freu mich auch schon drauf, wenn ich denn richtig Bock dazu hab! Und ich werd euch selbstverständlich berichten von der Wandlung = Vorher - Nacher! Bin selber gespannt drauf.


Bock auf Zitrusduft, oh ja, das hab ich immer!

Und auch da ist letzte Woche ein Päckchen ins Haus geflattert - und ihr ahnt es vielleicht schon: Wunderbarer Seifenduft, der mich beim Auspacken erwartete. Und ich kann euch sagen - dieser Duft der "Lemontree" - er wird mich noch lange begleiten! Hab vielen Dank liebe Alex aus dem Gwundergarten!
Du hast es mittlerweilen wirklich im Griff und ich freu mich auf all die Düfte, mit welchen wir dann die Kunden an unseren Stand am Frühlingsmarkt locken werden :-)

Gar kein Bock hat der Miro ...

Und zwar keinen Bock mehr auf Winter - dieser Blick scheint doch wirklich alles zu sagen - nicht?

Ich hoff, ihr alle habt Bock auf was auch immer. Es soll Spass machen.
Euch allen wünsch ich eine richtig gute Woche und schick liebe Grüsse

Ida

Mittwoch, 8. Februar 2012

Vorfreude auf ...

... den FRÜHLINGSMARKT!

Ja, das habe ich derzeit und ich bin auch schon fleissig am Töpfern, schliesslich soll Frau auch was in der Auslage haben!


Aber ich bin nicht alleine am Werkeln und auch die Vorfreude lässt mich nicht alleine kribbelig werden - oooooh nein!

Meine beiden Kolleginnen, die Alex vom Gwundergarten und Chillibean werkeln fleissig mit ... und was die Beiden schon alles genäht und gestickt, geklebt und gesägt, gebohrt und ja und noch vieles mehr haben. Es ist eine wahre Freude!


Und wie ihr bereits erkennen könnt, soll unser Angebot richtig vielseitig sein. Vieles ist schon entstanden, aber ebenso Vieles ist auch noch in unseren Köpfen ... was wir wohl noch alles bis dahin schaffen werden?


Fotokarten, Taschentuchtäschchen, Teebeutelbüchlein, Notiztafeln, wunderbar duftende Seifen und Gästeseifchen, Krimskramstäschchen, getöpferte Knöpfe, Memoboards mal anders, Schlüsselbänder, Taschen, Schneckentöpfe mit Hauswurzen, Dekohänger, zauberhafte Etageren, Kerzentässchen, Hühner und Herzen, Frösche und Schäfchen ... und die Liste unseres Angebots wird noch weiter gehen!
Alles aus unserer Hand gemachte Herrlichkeiten, die auf hoffentlich viele Marktbesucher warten.
Und ich kann euch verraten, ich bin selber überrascht, was von drei Frauen, welche sich übers Internet gefunden haben, auf die Beine gestellt wird. Ja ich bin begeistert!


Und wer Lust und Zeit hat, der soll sich das Datum schon mal ganz dick im Kalender rot anstreichen!

Samstag, 28. April 2012, Bad Zurzach


Also wir Drei, wir freuen uns riesig auf den Frühlingsmarkt und auf Euch!

Ida

Sonntag, 5. Februar 2012

Sonntagmorgen und -15°

Brrrrr, noch immer kalt, aber ... ich  muss gestehen, es ist "herrlich" kalt. Ja ich bin nicht ein Hochsommermensch, auch kein ausschliesslicher Wintermensch, eher etwas dazwischen. Frühling und Herbst - ich liebe diese Jahreszeiten. Aber ich mag auch den Winter, so wie er jetzt ist. Mit dieser sibirischen Kälte. Und es hat auch noch ein Häuchlein Schnee. Die ganze Landschaft eingehüllt - Winter halt!

Und auch die -15° heut Morgen liessen mich  nicht von meiner sonntagmorgendlichen Nordicwalkingtour mit meiner Kollegin abhalten. Schliesslich gibts kein schlechtes oder kaltes Wetter, es gibt nur die falsche Bekleidung. Aber ... kalt wars ja schon - anfänglich.

Nun, wir haben uns auf die leichtere Tour begeben, welche bereits von der Sonne angeschienen wurde. Diejenige durch den Wald und dann zurück am Vater Rhein entlang wieder zum Ausgangspunkt.
Wir sind halt einfach etwas schneller gegangen - noch schneller *lach* ... und so hatten wir bald warm, herrlich wars und was uns die Natur bot hat uns aufs Wunderbarste entschädigt.

Hm, also Eisbilder kann ich euch nicht bieten und ich hatte ja auch nur mein Handy dabei. Aber diese Stimmung, welche wir dann am Rhein antrafen. Es war fantastisch schön. Ein Hauch von Dunst, welcher über das Wasser hinwegzog. Die aufgehende Morgensonne, welche etwas von Wärme erahnen liess, welche aber nicht wirklich wärmte. Und so hab ich mit meinem Handy ein paar Bilder für euch gemacht. Schaut mal, so sehen -15° am Sonntagmorgen aus!










Und ja, ich hab die Bilder ganz absichtlich doppelt reingestellt. Ihr habt aber vielleicht auch beim genauen Hinschauen bemerkt, dass Gleich eben nicht Gleich ist. Photoscape sei Dank, hab ich die Handyfotos mal schnell noch in aquarell gemalt :-) Gut nicht. Denn, wie oft sagt man zu dem, was uns gerade begeistert, dass es wie gemalt ausschaut - und definitiv. Es ist so:
Der eisige Sonntagmorgen am Rheinufer war wirklich "wie gemalt"!

Habt einen wunderbaren Sonntag ob in der klirrenden Kälte oder am warmen Kaminfeuer.
Herzlichst

Ida